Am OLG

Mit voller Absicht: Radfahrerin von Männer-Gruppe zu Fall gebracht, getreten und verhöhnt

Die junge Frau begegnete ihren Peinigern auf der Heßlerstraße.
+
Die junge Frau begegnete ihren Peinigern auf der Heßlerstraße.

Was geht nur in manchen Menschen vor? Mit einer hinterhältigen Attacke haben drei Männer in der Nacht zu Samstag eine 20-Jährige verletzt. Jetzt sucht die Polizei nach ihnen.

Hamm - Die junge Frau aus Hamm wird die Nacht von Freitag auf Samstag wohl wegen einer unheilvollen Begegnung mit ihren drei Peinigern nicht so schnell vergessen. Sie war nach Angaben der Polizei gegen 1.30 Uhr mit dem Fahrrad auf der Heßlerstraße unweit des Oberlandesgerichts unterwegs. In Höhe des OLG-Parks traf sie dann drei etwa 20 bis 22-jährige Männer, die zu Fuß unterwegs waren.

Einer der Männer nahm einen Ast und schlug damit ohne erkennbaren Grund gegen den vorderen Reifen des Fahrrades der jungen Frau. Nachdem sie dadurch das Gleichgewicht verloren hatte, stürzte sie zu Boden. Anstatt der 20-Jährigen zu helfen, trat einer der Männer anschließend allerdings gegen den Körper der am Boden liegenden Frau. Die anderen beiden Männer lachten währenddessen über das Geschehen.

Täter sprachen hochdeutsch, Frau leicht verletzt

Danach verschwanden die drei Tatverdächtigen im OLG-Park und ließen die Fahrradfahrerin zurück. Alle drei sprachen nach Angaben der Polizei hochdeutsch. Die Radfahrerin wurde leicht verletzt und begab sich selbständig in ärztliche Behandlung.

Mit vielen Details können die Täter nicht beschrieben werden. Allerdings trug einer der Männer eine auffällig gelbe Jacke. Hinweise zu den Personen nimmt die Polizei Hamm telefonisch unter 02381 916-0 oder als E-Mail an hinweise.hamm@polizei.nrw.de entgegen.

Raubüberfall unter Jugendlichen in der Innenstadt

Bei einem Raubüberfall auf offener Straße in der Hammer Innenstadt haben am Freitagnachmittag drei Jugendliche zwei 13-Jährigen Bargeld gestohlen. Die drei unbekannten Täter haben einen der beiden zudem laut Polizei mit einer brennenden Zigarette attackiert.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare