1. wa.de
  2. Hamm

Verwahrloste Ponys: Hammerin muss mit Anzeige rechnen

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

HAMM-HEESSEN - Drei verwahrloste Mini-Shetlandponys riefen Tierschützer auf den Plan. Nun muss die Halterin des Trios mit einer Anzeige wegen einer Straftat nach dem Tierschutzgesetz rechnen.

Tierschützer hatten der Polizei am Freitag gegen 12 Uhr die offensichtlich stark unterernährten Ponys auf einem eingezäunten Grundstück an der Ahlener Straße gemeldet.

null
Auf diesem Gelände fanden die Tiere kein Futter mehr. © pr

Sie befinden sich gesundheitlich in einem schlechten Zustand. Eines der Tiere wurde in eine Beckumer Tierklinik gebracht. Es hatte sich bei dem Versuch, an Gras zu gelangen, im Zaun verfangen und am Hinterlauf verletzt. Auf ihrer Wiese konnten die Tiere kein Futter mehr finden, sie war völlig abgegrast.

Ein Tierarzt und der Kommunale Ordnungsdienst der Stadt Hamm wurden hinzugezogen, ebenso das zuständige Kreisveterinäramt informiert.

Die beiden anderen Tiere durfte die Hammerin mit der Auflage behalten, sie ausreichend zu füttern. Außerdem muss ein Stacheldrahtzaun entfernt werden.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion