Bei den Jungs gab‘s 2020 eine echte Überraschung

Kurz und knackig: Das sind die beliebtesten Kindernamen in Hamm

Auf der Wochenstation an der Universitätsklinik und Poliklinik für Geburtshilfe in Halle/Saale (Sachsen-Anhalt) liegen zwei Neugeborenen nebeneinander.
+
Kleine Menschen, besondere Namen: Die Hitliste wird auch in Hamm jedes Jahr gern studiert. (Symbolbild)

Kurz vor dem Jahresende hat die Stadt Hamm die Liste mit den beliebtesten Kindernamen des Corona-Jahres 2020 veröffentlicht. Mindestens bei den Jungs ist eine echte Überraschung dabei.

Hamm - Zum Ende eines jedes Jahres veröffentlicht die Stadt die Liste der Kindernamen, die in den vergangenen zwölf Monaten am häufigsten vergeben wurden. Allen ist auffällig gemein, dass sie kurz und knackig klingen:

Bei den Jungen steht (Stand 16. Dezember) überraschend „Lio“ ganz vorn. Überraschend auch deshalb, weil er im Jahr zuvor nicht den Top-5 zu finden war. Gleichzeitig entspricht das Ergebnis einem bundesweiten Trend, denn der Name Lio steigt seit einigen Jahren in der Gunst junger Eltern steil an. Wie oft er in Hamm gewählt wurde, gab die Stadt (noch) nicht bekannt - das gilt auch für alle anderen Vornamen.

Die weiteren neun meistgewählten Jungennamen klingen im Abgleich mit denen der Vorjahre deutlich vertrauter: auf Platz 2 landete Elias und auf Platz 3 Leon. Die Platze 4 bis 10 „belegen“ Linus, Paul, Leo, Noah (Platz 3 im Vorjahr), Ali, Ben (Platz 1 im Vorjahr) und Oskar.

Zum Vergleich haben wir natürlich auch die 2020 am häufigsten gewählten Mädchennamen. Hier gibt‘s aber keine Überraschungen wie bei den Jungen zu vermelden. Platz 1 geht wie im Vorjahr an Mia, Platz 2 an Emilia (Platz 2 im Vorjahr) und Platz 3 an Marie. Die Plätze 4 bis 10 „belegen“ Mila (Platz 2 im Vorjahr), Hannah, Lina (Platz 4 im Vorjahr), Emma (Platz 5 im Vorjahr), Ella, Ida und Lena.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare