Zugunsten der Aktion „Menschen in Not“

422 Läufer und Walker beim Charity-Frühlingslauf dabei

+
Start an der Walsbühne

[Update 15 Uhr] Hamm - Der gute Zweck und Spaß am Laufen in der Gemeinschaft standen im Vordergrund, als am Sonntagvormittag insgesamt 422 Läufer und Walker – angemeldet waren 560 – beim Hammer Charity-Frühlingslauf zugunsten der WA-Aktion „Menschen in Not“ an den Start gingen.

6,6 Kilometer führte der Rundkurs dann durch den Heessener Wald mit Start und Ziel an der Waldbühne.

Dass die Läufer und Walker mit ihrer Teilnahme benachteiligten Menschen in Hamm helfen, kam gut an. „Wir Läufer sind gesund. Es gibt aber auch Menschen, die nicht auf der Sonnenseite des Lebens sind und denen helfen wir“, sagte Organisator Dieter Büler vom Olympischen Sportclub (OSC) Hamm. „Außerdem fördert das die Gemeinschaft“, fügte er hinzu. 

Auch die Läufer selbst sahen es so: „Es ist ein zusätzlicher Trainingslauf“, meinte Julia Rüsenberg vom TuWa Bockum-Hövel nach dem Zieleinlauf. „Dass es für einen guten Zweck ist, ist zusätzliche Motivation“, so die Läuferin weiter. 

2.Charity Frühlingslauf für die Aktion Menschen in Not ab Waldbühne 

Während manch' Läufer und Walker es eher gemächlich anging, gab es auch sehr ehrgeizige Teilnehmer. So brachte der schnellste Läufer des Feldes gerade einmal 22 Minuten und 10 Sekunden. „Ich war letztes Jahr schon dabei und wurde Zweiter, daher ist es schön, dass ich nun Erster bin“, sagte Mike Behrend, der als Erster einer Dreier-Gruppe ins Ziel kam. 

Ihm folgten Jan-Philipp Struck und Stefan Baierl. Ein echtes Kopf an-an-Kopf-Rennen gab es bei den Frauen: Schnellste Frau mit 26 Minuten und einer Sekunde war Gertie Brinker von Marathon Soest, auf Platz zwei und drei folgten nur eine Sekunde später Emily Hinz und Laura Kiene (beide Sparkasse Hamm). 

Insgesamt 343 Läufer und 78 Walker kamen im Ziel an. Schön auch: Neben vielen Sportvereinen engagierten sich auch zahlreiche Institutionen und Firmen für den guten Zweck. 

Gute Stimmung, top Organisation

Die WA-Aktion „Menschen in Not“ hilft dort, wo staatliche Mittel nicht vorhanden sind. „Es war wieder ein toller Erfolg“, freute sich WA-Redakteur Andreas Wartala, der die Hilfs-Aktion begleitet. „Der Lauf war schön, die Stimmung sehr gut und auch die Organisaton war top“, fasste er seine Eindrücke zusammen und kündigte bereits eine neue Auflage für das nächste Jahr an. 

Dass weniger Läufer und Walker als bei der ersten Ausgabe des Charity-Laufs im vergangenen Jahr teilnahmen, dürfte unterdessen am Wetter gelegen haben. Zwar kam die Sonne kurz vor dem Start um 11 Uhr heraus, am frühen Morgen regnete es jedoch. 

Die Spuren sah man übrigens auch bei den Läufern, die wegen manch Pfütze im Heessener Wald viel Matsch an den Beinen hatten. 

Veranstalter des Laufes sind der Lions Club Hamm, der Lions Club Hamm-Hammona, der Lions Club Bad Hamm, der Leo Club, der OSC 01 Hamm und die Sparkasse Hamm. 

Übrigens: Zwei Preise bei der Verlosung wurden nicht abgeholt. Die Teilnehmer mit den Startnummern 09 (100 Euro Gutschein bei Reinhardt's) und 510 (100 Euro Gutschein Runner's Point) können sich ihren Gewinn gegen Vorlage ihrer Startnummer am Infopoint der Sparkasse, Weststraße, abholen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare