Krankenversicherung

Mehr als 90 Prozent in Hamm gesetzlich krankenversichert

Verischertenkarten mehrerer deutscher Krankenversicherungen.
+
Die Hammer sind mehrheitlich gesetzlich versichert.

Hamm – 159.000 Menschen aus Hamm waren im Jahr 2019 gesetzlich krankenversichert. Das sind 91,5 Prozent der Bevölkerung. Von den gesetzlich Krankenversicherten waren 114.000 selbst versichert (71,9 Prozent) und 45.000 (28,1 Prozent) als Familienangehörige mitversichert. Weitere 14.000 Einwohner waren privat krankenversichert (8,0 Prozent).

Diese Daten nennt Information und Technik Nordrhein-Westfalen als statistisches Landesamt. Laut Angaben der Statistiker waren 2019 mehr als 15 Millionen Menschen (88,3 Prozent der Bevölkerung) in ganz Nordrhein-Westfalen gesetzlich krankenversichert. Etwa drei Viertel (74,3 Prozent) der gesetzlich Krankenversicherten waren selbst der Versicherungsnehmer. Ein Viertel (25,7 Prozent) war als Familienmitglied mitversichert. Fast zwei Millionen Personen (11,2 Prozent der Bevölkerung) waren privat krankenversichert.

0,2 Prozent hatten ausschließlich einen sonstigen Anspruch auf Versicherungsschutz (zum Soldaten, Beamte, Empfänger von Hartz IV, Sozialhilfe-, Asylbewerberleistungen). Etwa 0,2 Prozent der Versicherten hatten keine Angaben zur Art der Krankenversicherung gemacht. 0,1 Prozent der Befragten hatte angegeben, nicht krankenversichert zu sein.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare