1. wa.de
  2. Hamm

Mehr Ältere - mehr Pflege: Zahl der ambulanten Pflegekräfte steigt

Erstellt:

Von: Holger Krah

Kommentare

Ambulante Pflege Immer mehr Pflege zu Hause: Die Zahl der ambulanten Pflegekräfte ist gestiegen.
Immer mehr Pflege zu Hause: Die Zahl der ambulanten Pflegekräfte ist gestiegen. © Jana Bauch/dpa

Mehr als 3000 Menschen in Hamm arbeiten in der Pflege. Dabei entwickeln sich stationäre und ambulante Pflege in unterschiedliche Richtungen.

Hamm – Die Menschen werden immer älter, auch in Hamm: So hat sich die Zahl der Über-80-Jährigen innerhalb von 20 Jahren verdoppelt. So steigt auch die Zahl der Älteren, die auf Hilfe angewiesen sind - und damit die Zahl der Pflegekräfte.

In Hamm ist die Zahl der Einrichtungen deutlich gestiegen. Im vergangenen Jahr wurden 76 Pflegeeinrichtungen gezählt – sieben mehr als im Vergleichsjahr 2019. Während die Zahl der stationären Pflegeeinrichtungen mit 36 konstant blieb, stieg die Anzahl der ambulanten Pflegedienste von 33 auf 40. Diese Daten nennt Information und Technik Nordrhein-Westfalen als Statistisches Landesamt.

Mehr als 3000 Beschäftigte in der Pflege - vor allem ambulant

3104 Menschen waren im vergangenen Jahr in Hamm in der Pflege beschäftigt. Das ist ein Plus von 4,5 Prozent im Vergleich zu 2019 mit 2969 Beschäftigten. 2017 waren es mit 2887 noch weniger Pfleger. Der Zuwachs schlägt sich allerdings nur im Bereich der ambulanten Pflege nieder. Hier wurden im Jahr 2021 exakt 1 228 Beschäftigte gezählt. Das sind 20,6 Prozent mehr als 2019, als in diesem Bereich 1018 Menschen arbeiteten. 2017 waren es 887 Beschäftigte in der Pflege.

In den Pflegeheimen ging die Zahl der Beschäftigten sogar um 3,8 Prozent zurück – von 1951 Mitarbeitern im Jahr 2019 auf zuletzt 1876. Im Jahr 2017 wurden exakt 2000 Mitarbeiter in stationären Pflegeeinrichtungen gezählt – und damit mehr als doppelt so viele wie im ambulanten Bereich. Auch 2021 ist die Anzahl der Mitarbeiter in der stationären Pflege noch deutlich größer als in der ambulanten Pflege.

Mitarbeiter in der Pflege: Die meisten arbeiten in Teilzeit

Mehr als die Hälfte der Mitarbeiter in der Pflege in Hamm ist in Teilzeit beschäftigt: 55,1 Prozent waren es im Jahr 2021, zwei Jahre zuvor waren es 56,4 Prozent, 2017 waren es 55,9 Prozent.

In ganz Nordrhein-Westfalen ist die Zahl der Beschäftigten in stationären Pflegeeinrichtungen (Pflegeheimen) von 181. 943 (Ende 2019) um 2,0 Prozent auf 185.585 (Ende 2021) gestiegen. Bei den ambulanten Pflegediensten erhöhte sich die Beschäftigtenzahl im selben Zeitraum von 91. 189 um 6,6 Prozent auf 97.237.

Die Gesamtzahl der Beschäftigten in den 6 343 Pflegeeinrichtungen in Nordrhein-Westfalen war Ende 2021 mit insgesamt 282 822 um 3,5 Prozent höher als Ende 2019. Die Zahl Pflegeheime war mit 3 149 um 189 und die der ambulanten Pflegedienste mit 3 194 um 233 höher als zwei Jahre zuvor.

Auch interessant

Kommentare