Mit der Vespa an den Strand

Mediterraner Urlaub in Hamm: So leben Sie das Dolce Vita an Kanal und Lippe

Italienurlaub in Hamm
+
La Dolce Vita lässt sich in Hamm im Restaurant Lire erleben. Dort flambiert Chef Mario Papa die Spaghetti am Tisch.

Wir zeigen Ihnen in den Sommerferien sechs Urlaubs-Ziele, für die Sie Hamm nicht verlassen müssen. In Teil drei unserer Urlaubs-Serie wurde es für WA-Redakteurin Svenja Jesse mediterran.

Hamm – Mediterraner Urlaub? Das kann vieles sein. Sightseeing in historischen Stadtkernen und prunkvollen Kirchen, knoblauchhaltige Speisen mit einem guten Glas Wein oder ein Tag am Strand. Eines ist er auf jeden Fall: sehr entspannend. Denn in mediterranen Ländern geht es gemütlicher zu. Beim mediterranen Urlaub in Hamm sparen wir uns auch gleich den größten Stress-Faktor: Die lange Anreise. Los gehts nämlich gleich vor der Haustür.

Vespa fahren am Stadtrand

Sie ist klein, laut und gehört zum mediterranen Urlaub dazu – die Vespa. Auch in Hamm fahren einige Modelle des Kult-Rollers herum. Schöne Strecken vorbei an Feldern und Blumenwiesen haben wir in Hamm ja einige. Oder eben einfach nur eine Tour zur Eisdiele um die Ecke? Wer keine Vespa hat, kann natürlich auch das Fahrrad nehmen. Die Stadt Hamm bietet in ihrem Sommerprogramm einige geführte Touren mit unterschiedlichen Themen an.

Italienurlaub in Hamm

Italienurlaub in Hamm
Italienurlaub in Hamm
Italienurlaub in Hamm
Italienurlaub in Hamm
Italienurlaub in Hamm

Künstlerischer Bummel durchs Luther-Viertel

Picasso, Da Vinci, Dalí… Kunst begegnet dem Urlauber im Mediterranen praktisch überall. Und auch Hamm hat ein tolles Künstlerviertel. Wer sich einmal die Zeit für einen Spaziergang durch das Lutherviertel nimmt, entdeckt an jeder Ecke etwas Neues. Von großen Wandgemälden, über Skulpturen bis zu kleinen versteckten Botschaften an Hauswänden. Am besten lässt sich das mit einer bis drei Kugeln Eis genießen. Wer mit der Vespa oder dem Rad noch ein Stückchen weiter fährt, kann die surrealistische Ausstellung „Dreaming of Atlantis“ in der Galerie Kley besuchen oder im Kulturrevier Radbod einen Kunst-Workshop belegen.

Besichtigung der Hammer Kirchen

Ganz so eindrucksvoll wie die Sagrada Familia oder der Petersdom sind die Hammer Kirchen zwar nicht, sehenswert sind sie aber alle Male. So lohnt sich zum Beispiel der Blick in die evangelische Pankratius Kirche in der Mark. Sie ist eine der ältesten Kirchen in Hamm. „Sie wurde um Elfhundert gebaut und dann 1342 ergänzt“, erklärt Rosemarie Bögge. Sie ist die Kirchenführerin der Gemeinde und bietet gegen eine Spende geführte Touren an. Dabei erfahren die Besucher dann neben der Geschichte der Kirche und ihrer Wandbilder zum Beispiel von den mysteriösen Inschriften hinter dem Altar. „Die Übersetzung hat ergeben, dass es ein Rezept für ein Mittel gegen Haarausfall ist“, erzählt sie. Die Führungen finden nach Vereinbarung statt (Telefon 02381/ 88595).

Besuch im italienischen Feinkostladen

„Salumeria Italiana“ heißt der italienische Feinkostladen in der südlichen Fußgängerzone auf der Oststraße. Etwas versteckt zwischen dem Elektroladen und einer Shisha-Bar gibt es dort mediterrane Spezialitäten zum sofort Essen oder zum Mitnehmen. Und auch der klassische Espresso steht auf der Speisekarte.

Strandfeeling im Anker und Herz

Die Füße in den Sand stecken, auf einer Sonnenliege entspannen und aufs Wasser schauen geht im Beach-Club „Anker und Herz“ an der Hafenstraße. Wem der Blick aufs Wasser nicht so wichtig ist, kann auch zum kleineren Cocktail-Strand am Alten Fährhaus fahren.

Abendessen im Restaurant Lire

Zum Abschluss des mediterranen Urlaubstages geht es im Restaurant Lire in Wiescherhöfen noch einmal heiß her. Die Spezialität von Inhaber Mario Papa ist flambierte Pasta im Parmesankäserad. Dazu kommt er mit dem großen Käserad an den Tisch, denn ein bisschen Show gehört dazu. Das italienische Flair beginnt schon mit der Begrüßung. „Ich sage immer so was wie: Ciao Bella! Come stai? Dann fühlen sich die Leute gleich wohl. Dazu läuft italienische Musik. Das lieben die Gäste“, sagt Mario.

Die Serie

Manche wagen sich jetzt in den Ferien schon wieder in die Urlaubsorte, andere sind noch etwas vorsichtig. Für alle, die keine große Reise geplant haben, hat der WA sechs Urlaubsziele, für die Sie Hamm nicht verlassen müssen. Zuerst stand Österreich auf dem Programm mit ein paar Tipps, wie sich das Alpenflair in die Stadt holen lässt, danach wurde es very british mit England. Heute wird es an dieser Stelle mediterran, bevor wir in der nächsten Woche gen Norden blicken und einen Hauch von Skandinavien in die Stadt holen.

Weitere Eindrücke vom Urlaub in Hamm gibt es bei den Kollegen von der Lippewelle.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare