Luftbilder vom schönen Hamm

Maxipark zeigt Hans Blosseys spektakuläre Blicke auf die Stadt

+
Hans Blosseys Lieblingsbilder sind seit Donnerstag im Maxipark zu sehen. Die Open-Air-Ausstellung läuft bis zum 1. November.

Hans Blossey knipst seit vielen Jahren spektakuläre Bilder aus der Luft. Seine Lieblingsmotive sind seit Donnerstag im Maxipark zu sehen.

Hamm - „Ich kann nur betonen, dass Hamm schön ist. Die Stadt ist extrem grün“, sagt Fotograf Hans Blossey. Er muss es wissen, denn wenn Blossey mit seinem Motorsegler in die Luft geht, bieten sich ihm immer wieder spektakuläre Blicke auf die Stadt. Seine 50 Lieblingsbilder hat er in der Open-Air-Ausstellung „Hamm von oben“ im Maxipark zusammengestellt.

Die 1,20 mal 1,80 Meter großen Fotografien sind bis zum 1. November zu sehen.

Maxipark-Aufsichtsratsvorsitzende Monika Simshäuser hob bei der Eröffnung am Donnerstag die Rolle Blosseys als „Chronist für Städte im Ruhrgebiet“ und die beeindruckenden Perspektivwechsel hervor, die Blossey dem Betrachter ermöglicht.

Oberbürgermeister Thomas Hunsteger-Petermann sprach dem Fotografen seine Ehrerbietung aus. Die Fotografien seien „Werbung für Hamm“ und zeigten allen Skeptikern welch schöne Seiten die Stadt habe.

Für die Ausstellung gilt der normale Parkeintritt. Im Klartext-Verlag ist ein Bildband „Hamm von oben“ mit weiteren Motiven erschienen. Über 250.000 Luftbilder aus NRW-Städten sind unter www.blossey.eu zu sehen.

Im Mai Blossey für den Westfälischen Anzeiger mit dem Flugzeug unterwegs und hat das aktuelle Hamm von oben festgehalten:

Hamm von oben im Mai 2020: Motive von WA-Fotograf Hans Blossey

Der Fotograf überfliegt das Hammer Stadtgebiet regelmäßig und lässt uns an seinen Eindrücken teilhaben. 

Hamm von oben im Februar 2020: Motive von WA-Fotograf Hans Blossey

Hamm von oben im Spätherbst 2019: Motive von WA-Fotograf Hans Blossey

Hamm von oben im September 2019: Motive von WA-Fotograf Hans Blossey

Hamm von oben im Mai/Juni 2019: Motive von WA-Fotograf Hans Blossey

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare