Stadt Hamm reagiert auf Entwicklung der Corona-Zahlen

Maxipark ab Donnerstag wieder geöffnet - Tierpark bleibt zu

Der Glaselefant - Wahrzeichen des Maxiparks in Hamm.
+
Der Glaselefant - Wahrzeichen des Maxiparks in Hamm.

Der Maxipark in Hamm öffnet am Donnerstag wieder seine Pforten. Diese überraschende Nachricht verkündete am Mittwochmittag Oberbürgermeister Marc Herter.

Hamm - Angesichts der stabilen Infektionszahlen öffnet die Stadt Hamm den Maximilianpark wieder. Allerdings werden sich zunächst nur gleichzeitig 1500 Gäste auf dem Gelände der beliebten Freizeiteinrichtung im Hammer Osten aufhalten dürfen. Auch dessen Spielplätze sind ab Donnerstag wieder zugänglich; sie dürfen allerdings nur mit Mund-Nasenschutz betreten werden.
Weiter wichtig zu wissen:

  • Die Hauptkasse am Parkeingang soll täglich von 10 bis 17 Uhr geöffnet sein.
  • Zusätzlich zu den vor Ort gekauften Eintrittskarten und den Jahreskarten soll es ab kommenden Montag auch wieder Onlinetickets geben.
  • Den Verkauf der Maxipark-Jahreskarte zum Spartarif hat der Aufsichtsrat in seiner jüngsten Sitzung verlängert. Noch bis Ende März besteht die Möglichkeit, diese Karten zu erwerben.
  • Im Park gelten die Bestimmungen der aktuell geltenden NRW-Coronaschutzverodnung. Jeder ist auf dem gesamten Gelände angehalten, die geltenden Hygiene- und Abstandsregeln zu beachten. Erwachsene und Kinder ab Schuleintritt müssen im Park eine Mund- und Nasenbedeckung tragen, wenn sie sich auf den Spielplätzen aufhalten, wenn sie in einer Warteschlage stehen oder wenn sie sich in Gebäuden aufhalten. Zurzeit sind nur die Sanitäranlagen in den Gebäuden geöffnet.
  • Private Treffen sind nur mit Angehörigen des eigenen Hausstandes und mit maximal einer weiteren nicht im Haushalt lebenden Person zulässig. Die weitere Person kann von betreuungsbedürftigen Kindern aus dem eigenen Hausstand begleitet werden.
  • Glaselefant und Schmetterlingshaus bleiben weiter geschlossen.

Der Tierpark bleibt noch geschlossen. Wie OB Herter mitteilte, seien ihm hier die Hände gebunden, da die Schließung in der Coronaschutzverordnung des Landes festgeschrieben ist und er sich nicht über sie hinwegsetzen dürfe. „Geht es nach mir, würde auch der Tierpark am Donnerstag öffnen können“, so Herter.

Das Wetter bleibt übrigens auch in den kommenden Tagen freundlich; es wieder aber wieder kühler.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare