Am Sonntag

Großes Fest für Kinder im Maxipark - Freie Fahrt im Bus

+
Weltkindertag im Maxipark 2016.

Hamm - Im Maxipark wird an diesem Sonntag, 16. September, das Motto des diesjährigen Kindertages „Kinder brauchen Freiräume“ in großer Form umgesetzt. Dazu rufen das Deutsche Kinderhilfswerk und Unicef Deutschland auf.

Zum großen Fest treffen sich im Maxipark rund 80 Vereine, Einrichtungen und andere Anbieter. Auf zwei Bühnen sorgen zahlreiche Auftritte, von Ballett, Dance Mix und Hip-Hop bis hin zu sportlichen Vorführungen und Zirkusdarbietungen für Begeisterung. Die Kinder können bei den verschiedenen Aktionsangeboten nach Herzenslust basteln, balancieren und turnen.

Dafür haben die Veranstalter viele Bewegungsstationen und spannende Aktionen vorbereitet. So gibt es nicht nur musikalische Mitmachangebote, sondern auch Quiz-, Bewegungs- und Geschicklichkeitsspiele, Glücksräder und auch eine Hüpfburg sowie ein Rodeo. Im Eltern-Info-Zelt erhalten Erwachsene Auskünfte, Hilfestellung und Tipps. Außerdem gibt es einen großen Kindertrödelmarkt.

Weltkindertag im Maxipark 2017

Um sicherzustellen, dass die Kleinen nicht verloren gehen, empfiehlt das Jugendamt der Stadt Hamm den Eltern, ihren Kindern beim Betreten des Parks die eigene Handynummer auf ein Bändchen zu schreiben und dieses ans Handgelenk des Kindes zu binden. Die Bändchen werden an den Eingängen kostenfrei herausgegeben.

Es wird der übliche Parkeintritt (Erwachsene 4,50 Euro, Kinder 3 Euro, Familien 13 Euro) erhoben. Dauerkarteninhaber haben freien Eintritt.

Am 16. September gilt freie Fahrt in allen Bussen im Stadtgebiet Hamm für Kinder bis einschließlich 14 Jahren - ein guter Grund für alle Eltern, das Auto an diesem Tag stehen zu lassen. - WA

Achtung, Baustelle!

Um die Verkehrssituation aufgrund der Baustelle „Ostwennemarstraße“ zu entschärfen, wird ab 10 Uhr am Westtor ein zusätzlicher Eingang „Ostwennemarstraße/Alter Grenzweg“ eingerichtet. Die Kasse, beziehungsweise der zusätzliche Eingang, wird ab 17 Uhr geschlossen. Der Zugang zum Maximilianpark über den Haupteingang oder auch über den Süd-Eingang ist problemlos möglich. Die Baustelle führt die Besucher über den Ammerweg, die Parkplätze sind problemlos zu erreichen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare