Maxipark wird frühlingsfrisch - Wetter wird wechselhaft

+

Hamm - Pünktlich zu den Ostertagen machen die Gärtner den Maxipark derzeit frühlingsfrisch. Und mindestens am Karfreitag wird das Wetter auch entsprechend verlockend.

30.000 Pflänzchen haben lange gewartet, um im Maximilianpark gesetzt zu werden. Ungefähr 20.000 Stiefmütterchen und 10.000 Vergissmeinnicht, Tausendschön und Goldlack werden in diesen Tagen in die Beete gesetzt. Hinzu kommen noch etwa 70.000 Blumenzwiebeln, die sich ab sofort entfalten dürfen.

Der ungewöhnlich lange und harte Winter hat Natur und Gärtner in Verzug gebracht. Jetzt zeigen immerhin schon die Krokusse ihre Spitzen, denn nach den langen kalten Tagen war der Boden noch gefroren, sodass nicht gearbeitet werden konnte.

Zu Ostern sollen die Besucher des Maxiparks bereits ein großes Blumenfeld vor sich haben. Nach den Oster-Feiertagen werden noch neue Bäume und Gehölze gepflanzt, um die Lücken im Park zu füllen.

Für die Gärtner gilt es zunächst, Bestandsaufnahme über die Frostschäden zu machen. Auch der Frühjahrsputz am See steht noch aus. Rund 2000 Kubikmeter Wasser müssen abgelassen werden, bevor der Grund ordentlich geschrubbt werden kann. Derweil unternehmen Servicedienste regelmäßige Pflegegänge durch den Park, ziehen Unkraut, kümmern sich um Stauden und schneiden die Gehölze. Während der Osterferien gilt der übliche Parkeintritt.

So wird das Wetter in Hamm:

Das Wetter präsentiert sich am langen Oster-Wochenende leider nicht konsequent entspannt. Nach den aktuellen Daten passt am Karfreitag zwar vieles zusammen: vor allem die Temperaturen und der oft heitere Himmel. Die weiteren Tage werden jedoch schon wieder wechselhafter und kühler. Für das aktuelle WA-Wetter klicken Sie bitte hier. - WA

Lesen Sie auch:

Osterfeuer in Hamm 2018: Alle Anbieter, alle Orte, alle Daten!

 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare