"Alltagsmenschen" kommen zurück in den Maxipark

+
Der Maxipark-Aufsichtsrat hat beschlossen, dass wieder "Alltagsmenschen" ausgestellt werden.

Hamm - Die „Alltagsmenschen“ der Wittener Künstlerin Christel Lechner kehren zurück in den Maxipark.

Sie sind nicht aus Fleisch und Blut, laufen keinen Modetrends oder Schönheitsidealen hinterher, sind aber dennoch – oder gerade deswegen – in den Augen vieler Sympathieträger: 70 lebensgroße Figuren werden ab Freitag, 13. April, im Park zu sehen sein. Schon in den Jahren 2012 und 2013 hatten es hier eine Ausstellung mit den Beton-Menschen gegeben.

Der größte Teil der ab April bis zum 4. November gezeigten Figuren (normaler Parkeintritt) sei für den Hammer Betrachter neu, hieß es gestern aus dem Maxipark.

Der Beschluss, die Ausstellung durchzuführen, wurde vom Aufsichtsrat um die Vorsitzenden Monika Simshäuser und Manfred Lindemann besiegelt. Die Durchführung der Ausstellung kostet einen niedrigen fünfstelligen Betrag, die Hälfte davon wird von Sponsoren getragen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare