„Schwerer Schritt“

Coronavirus in Hamm: Auch Maxilauf 2020 ist abgesagt

Der Maxilauf 2020 ist abgesagt.
+
Der Maxilauf 2020 ist abgesagt.

Der dritte Maxilauf der Stadt Hamm ist abgesagt. Eigentlich sollte die Veranstaltung am 16. Mai stattfinden.

Hamm – „Auch wenn uns dieser Schritt sehr schwer fällt: Die Entscheidung ist leider ohne Alternative“, erklärte Hamms Sportdezernent Markus Kreuz in einer ersten Stellungnahme. „Der Schutz vor dem Coronavirus muss in Zeiten wie diesem über allem stehen.“

Gegenwärtig prüfe man Alternativen, ob man den Maxilauf – oder zumindest Teile der Veranstaltung – in der zweiten Jahreshälfte durchführen könne. „Zunächst behalten wir die Situation weiter im Blick: Seriös kann gegenwärtig niemand sagen, ab welchem Zeitpunkt sportliche Großveranstaltungen wie der Maxilauf wieder denkbar sind.“

2. Maxilauf in Hamm 2019

2. Maxilauf in Hamm 2019

Bitte um ein paar Tage Geduld

In den kommenden Tagen werde man die Teilnehmer, die sich bereits für den Maxilauf 2020 angemeldet hatten, über das weitere Vorgehen und eine mögliche Kostenerstattung informieren. „Da bitte ich einfach noch um ein paar Tage Geduld. Ich kann aber versprechen, dass wir für jeden die bestmögliche Lösung finden werden“, erklärt Kreuz.

Mit den zahlreichen Sponsoren, die sich für die Veranstaltung engagiert hätten, sollen in den kommenden Tagen Gespräche geführt werden.

Coronavirus in Hamm - weitere Infos hier:

Alle aktuellen Infos zum Coronavirus in NRW und Hamm finden Sie hier in unserem Sonderressort. Was ist eigentlich in NRW inzwischen verboten, erlaubt oder beschränkt möglich? Wir haben hier eine große Übersicht zusammengestellt! Hier finden Sie weiter Informationen zu abgesagten Veranstaltungen in Hamm.

Bilder

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare