Schon wieder im Marienhospital

Etliche Krankenhaus-Spinde geknackt - Video zeigt Täter

Das Marienhospital im Herzen von Hamm.
+
In den Fluren des Marienhospitals waren erneut dreiste Spindknacker unterwegs.

Schon wieder hat ein Unbekannter im Marienhospital jede Menge Spinde aufgebrochen. Diesmal wurde er aber von einer Kamera aufgezeichnet.

Hamm - Am Montag, 15. Februar, sowie in der Nacht von Mittwoch (17. Februar) auf Donnerstag (18. Februar) kam es zu Spindaufbrüchen im St. Marien-Hospital Hamm auf der Nassauerstraße. Bereits im Januar waren dort Spinde aufgebrochen worden; die große Anzahl hatte damals für große Aufmerksamkeit gesorgt.

Jetzt also wieder: Am Montag, zwischen 14 Uhr und 19 Uhr und in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag, zwischen 20.30 Uhr und 5 Uhr, gelangte ein Unbekannter in die Damen-Umkleide im Keller und öffnete unberechtigt eine insgesamt dreistellige Anzahl an Spinden. Angaben zum Diebesgut oder der Höhe des Sachschadens kann die Polizei noch nicht machen.

Der Täter ist auf einer Videoaufzeichnung zu erkennen: Er ist männlich, hat eine schlanke Statur und schwarze Haare. Bei der Tat in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag trug er dunkle Sportschuhe, eine Jeans, eine rot/braune Jacke und eine schwarzen Kappe. Sein Gesicht war mit einem weißen Mund-Nasen-Schutz bedeckt.

Hinweise zu dem Täter nimmt die Polizei Hamm unter der Rufnummer 02381/916-0 oder unter per Mail an hinweise.hamm@polizei.nrw.de entgegen. - WA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare