Drama an der Wilhelmstraße

Mann stirbt bei Wohnungsbrand - Am Backofen lag es (doch) nicht

Hier an der Wilhelmstraße in Hamm brannte es am Wochenende. Ein Mann starb.
+
Hier an der Wilhelmstraße brannte es am Wochenende. Ein Mann starb.

Der tödliche Wohnungsbrand in einer Mehrfamilienhauswohnung an der Wilhelmstraße in Hamm ist nicht durch einen Backofen ausgelöst worden. Das stellte die Polizei am Dienstag klar.

Hamm – Die Ermittlungen zur Brandursache dauerten an; die Staatsanwaltschaft Dortmund sei nun ebenfalls eingebunden, hieß es am Dienstag. Wie berichtet, war in der Nacht in der Nacht zu Sonntag ein 77-jähriger Mann an den Folgen eines Schwelbrandes ums Leben gekommen. Nachbarn hatten gegen 2.30 Uhr die starke Rauchentwicklung in dessen Wohnung bemerkt und die Rettungskräfte verständigt. Der Mieter, der sich allein in der Wohnung befunden hatte, war wenig später im Krankenhaus gestorben.

Zunächst hatte es geheißen, dass vermutlich im Backofen ein Schwelbrand entstanden sei. Das Feuer sei dann auf anderes Mobiliar übergegriffen. Am Dienstagmittag stellte sich die Situation für die Brandermittler nun anders dar: Der Backofen war es nicht. Auch ein technischer Defekt sei wenig wahrscheinlich, hieß es von der Polizei.

Der Blick durchs Fenster lässt das Drama mehr als erahnen.

Was letztlich zum tödlichen Feuer führte, sei Gegenstand der laufenden Ermittlungen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare