Nach ekligem Vorfall in Hamm Zeugen gesucht

Mann spuckt Frau ins Gesicht - Polizei: Das ist Körperverletzung

+

Die Hammer Polizei sucht einen etwa 50- bis 55-jährigen Mann. Er hat einer Frau in der Stadtmitte ins Gesicht gespuckt.

Hamm - Nach Angaben der Polizei passierte der eklige Vorfall am Donnerstag gegen 13.25 Uhr auf der Martin-Luther-Straße. Die 29-jährige Bochumerin telefonierte zuvor mit ihrem Handy. Der Täter sprach sie an und fragte, wieso sie so laut mit ihm telefonieren würde. Er kam näher an sie heran und schrie auf sie ein. Als die junge Frau ihn aufforderte, das zu unterlassen, spuckte er ihr ins Gesicht. Der Mann entfernte sich in Richtung Marktplatz.

Er hat ein ungepflegtes Erscheinungsbild, grau-braune, längere Haare, eine schlanke Statur und war unrasiert. Er trägt einen Schnauzbart und ein rot-schwarz kariertes Hemd.

Mögliche Zeugen sollen sich mit Hinweisen unter der Rufnummer 02381/916-0 an die Hammer Polizei wenden. Jemanden anzuspucken wird als Körperverletzung gewertet. - WA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare