Urteil schon rechtskräftig

Mann schreibt kriminelle Geschichte fort - Lange Haftstrafe

Eine Freiheitsstrafe von zwei Jahren und sechs Monaten Haft muss ein polizeibekannter Mann absitzen.
+
Eine Freiheitsstrafe von zwei Jahren und sechs Monaten Haft muss ein polizeibekannter Mann absitzen.

Zu einer Gesamt-Freiheitsstrafe von zwei Jahren und sechs Monaten Haft wegen versuchten Wohnungseinbruchdiebstahls in Tateinheit mit Diebstahl sowie Hehlerei in zwei Fällen wurde ein 53-Jähriger jetzt vor dem Hammer Amtsgericht verurteilt.

Hamm – Damit fügt der Mann ohne festen Wohnsitz seiner langen kriminellen Geschichte ein weiteres Kapitel hinzu. Der Mann bestreitet seinen Lebensunterhalt seit Jahrzehnten mit der Begehung von Straftaten. 16 Mal wurde er zu vollstreckbaren Freiheitsstrafen verurteilt, 2008 wurde eine Sicherungsverwahrung angeordnet, die im Februar 2011 endete.

Derzeit verbüßt er einen Strafrest in der JVA Werl bis zum 26.Juli 2020. Am 2.November verkaufte der 53-Jährige bei einem An- und Verkaufsgeschäft in Hamm einen Projektor, der in der Nacht zuvor in einer Diakoniestation gestohlen worden war. 50 Euro erhielt der Mann dafür.

Einbruch und Diebstahl am Langewanneweg

Am 13.November machte er im Anbau eines Hauses am Langewanneweg Beute. Ein Einbruch war zunächst gescheitert, schließlich erlangte der Mann über einen Anbau doch Zutritt zu dem Gebäude. Er entwendete Leergutkisten, Lebensmittel sowie diverse Spielekonsolen nebst Zubehör.

Der Wert der Beute wurde mit rund 6000 Euro, der angerichtete Sachschaden mit etwa 1500 Euro beziffert.

Bei Kontrolle mit gestohlenem Handy erwischt

Am 29.Dezember 2019 schließlich wurde er von der Polizei bei einer Kontrolle am Nordenwall aufgegriffen. Dabei hatte er ein iPhone 6 samt Verpackung, das er von einem unbekannten Täter erhalten haben wollte. Das iPhone gehörte einer Frau, bei der am 12.Dezember 2019 eingebrochen worden war.

Der Angeklagte räumte die Anklagepunkte ein. Der Haftbefehl wurde aufrecht erhalten. Das Urteil ist bereits rechtskräftig.

Lesen Sie auch

Mit Bentley und Maserati unterwegs: Rocker-Boss aus Hamm finanzierte Luxus-Leben mit perfider Masche

Händler nach Räder-Diebstahl bei Potthoff verurteilt - Mitangeklagter freigesprochen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare