Polizei nach Attacke alarmiert

Mann nach Hundebissen im Hammer Westen schwer verletzt - Halter haut ab

Gefährliche Hunde, hier ein Pitbull Terrier.
+
Durch Bisse eines Hundes (offenbar ein Pitbull Terrier wie dieser) ist in Hamm ein Fußgänger schwer verletzt worden.

Ein 35-jähriger Mann ist im Hammer Westen durch Hundebisse schwer verletzt worden. Der Halter machte sich aus dem Staub und wird nun von der Polizei gesucht.

Hamm-Westen - Nach Angaben der Polizei traf der Geschädigte am späten Mittwochabend gegen 22 Uhr auf dem Gehweg der Viktoriastraße auf einen Unbekannten, der seinen Hund - vermutlich einen American Pitbull Terrier - an der Leine führte. Als sich beide Personen entgegenkamen, habe der Hund den 35-Jährigen plötzlich mehrfach in die Wade gebissen. Nachdem der Hund losließ, flüchtete der Hundehalter in Richtung Augustastraße. Das Geschehen konnte von einem weiteren Fußgänger auf der gegenüberliegenden Straßenseite beobachtet werden.

Bei dem Flüchtigen handelt es sich den Angaben zufolge um einen etwa 1,75 Meter großen Mann mit schmaler Statur. Er habe eine „dunkle Hautfarbe und ein afrikanisches Erscheinungsbild“. Der Mann trug eine rote Kappe und war dunkel gekleidet.

Bei dem Hund soll es sich um einen Pitbull mit hellbrauner Fellfarbe und weißen Stellen und Punkten am Schwanz handeln.

Der Verletzte wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht, wo er stationär aufgenommen wurde und zunächst zur Behandlung verblieb.

Die Polizei wendet sich mit ihrer Suche nun an die Öffentlichkeit: Sollten Sie Hinweise zu dem Hundehalter haben, melden Sie sich bitte unter der Telefonnummer 02381 916-0 oder per Mail an hinweise.hamm@polizei.nrw.de. - WA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare