Bundespolizei berichtet

Weil er frustriert war: Mann zerdeppert Glasscheibe am Hauptbahnhof

Die Scheibe wurde von dem 44-Jährigen komplett zerstört.
+
Die Scheibe wurde von dem 44-Jährigen komplett zerstört.

Weil er frustriert war, hat ein Hammer eine Glasscheibe im Hammer Hauptbahnhof kaputt geschlagen.

Hamm - Wie die Bundespolizei berichtet, hat demnach ein 44-jähriger Mann aus Hamm im Hauptbahnhof eine Seitenscheibe eines Warteunterstandes auf Bahnsteig 3/4 eingeschlagen.

Zeugen alarmierten zwei Mitarbeiter der DB-Sicherheit, die den Mann noch in Tatortnähe antrafen und bis zum Eintreffen der Bundespolizisten festhielten. Gegenüber den Einsatzkräften gab der Deutsche die Tat zu und erklärte, aus Frust gehandelt zu haben. Was genau ihn so gefrustet hat, ist nicht bekannt.

Die Bundespolizei leitete ein Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung gegen den frustrierten Hammer ein. Und auch das dürfte nicht all zu sehr gegen den Frust geholfen haben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare