Tragischer Tod

Mann nach Unfall im Hammer Süden gestorben

+

Nach einem besonders tragischen Unfall im Hammer Süden ist ein Autofahrer gestorben. Weitere Beteiligte gab es bei dem Unfall am Freitagmorgen nicht.

Hamm-Süden - Nach Polizeiangabe befuhr der 69-jährige Mann aus Hamm am Freitag gegen 10.30 Uhr mit seinem Opel die Ahornallee in Richtung Werler Straße. In Höhe der Einmündung Drosselkamp kam er mit seinem Pkw nach rechts ab und prallte auf dem Gehweg gegen eine Straßenlaterne.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand geht die Polizei von einem akuten internistischen Notfall als Ursache für das Unfallgeschehen aus. Trotz sofortiger und intensiver Erste-Hilfe-Maßnahmen und Behandlung durch die Rettungskräfte verstarb der 69-Jährige später in einem Krankenhaus. Die Ermittlungen der Polizei dauern an.

Durch den Unfall kam es im Unfallbereich für etwa eine Dreiviertelstunde zu Verkehrsproblemen, weil die Fahrbahnen stark verengt wurden. Die Feuerwehr musste auslaufende Betriebsstoffe aufnehmen. - WA/han

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare