Verwirrter sorgt für Aufsehen

Hamm-Osten: Mann verletzt Polizist mit Faustschlag schwer

Faustschlag
+
Ein 25-Jähriger versetzte einem Polizisten in Hamm einen Faustschlag.

Bei einem Einsatz im Hammer Osten ist ein junger Polizist schwer verletzt worden. Offenbar wollte der Angreifer ein Auto kurzschließen.

Hamm - Anwohner der Sperberstraße - eine Sackgasse zwischen dem Papenweg und der ZUE - meldeten der Polizei am späten Donnerstagnachmittag einen Mann, der sich dort seit dem Vormittag in der Nähe eines geparkten Peugeots aufhielt. Mehrfach fragte er Nachbarn nach Wasser, Motoröl und Werkzeug. Nach Zeugenangaben machte er dabei einen sehr verwirrten Eindruck, wie die Polizei am Freitag berichtete.

Die Polizisten fanden den 25-jährigen Mann gegen 17.45 Uhr in dem unverschlossenen Wagen; er hatte den Sicherheitsgurt angelegt. Bei dem Peugeot hingen mehrere Kabel unter dem Lenkrad des Wagens - augenscheinlich um das Fahrzeug kurzzuschließen.

Als der psychisch auffällige junge Mann das Auto für die Kontrolle verließ, schlug er einem 25-jährigen Polizisten unvermittelt und ohne vorhergehende Aggression mit der Faust ins Gesicht. Nur mit erheblicher Kraftanstrengung konnte der Angreifer durch die Einsatzkräfte zu Boden gebracht und fixiert werden. Er verbrachte die Nacht im Polizeigewahrsam.

Der verletzte Polizist wurde zur stationären Behandlung in ein Hammer Krankenhaus gebracht; er galt nach der Attacke zunächst nicht mehr dienstfähig. - WA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare