Mit der Lupia über die Lippe: Saison beginnt am 1. April

+
Hier noch auf dem "Trockendock": die Hammer Minifähre "Lupia".

Hamm - Pünktlich zu den Osterfeiertagen wird die beliebte Fähre Lupia erstmals in diesem Jahr in Betrieb genommen und bietet damit wieder Radfahrern und Spaziergängern eine Überquerungsmöglichkeit über die Lippe.

 „An Gründonnerstag werden wir sie in Höhe von Schloss Oberwerries zu Wasser lassen“, kündigt Michael Steinbach vom Lippeverband an. Ab dem 1. April darf die Fähre dann gemäß der Betriebserlaubnis genutzt werden.

Aktuell wird Lupia aber erst einmal „fit“ gemacht. Dazu wurde sie zu Beginn dieser Woche aus ihrem Winterquartier an der Schleuse Uentrop aus dem Wasser gehoben – dort war sie seit November untergebracht – und wird nun an Land überarbeitet. Zudem erhält Lupia einen neuen Anstrich.

Täglich im Einsatz von 9 bis 18 Uhr

Von April bis Ende Oktober können Radfahrer und Fußgänger die Fähre dann wieder täglich zwischen 8 und 19 Uhr zur Überquerung der Lippe auf Höhe von Schloss Oberwerries nutzen. Ausnahme ist, wenn Hochwasser besteht: Dann werde Lupia sogar ganz aus dem Wasser genommen, erklärt Michael Steinbach vom Lippeverband als Betreiber. Einen Fährmann gibt es nicht, die Fahrgäste selbst bewegen sie mithilfe ihrer Muskelkraft über die Lippe.

Erstmals in Betrieb genommen wurde das inzwischen sehr gut angenommene Gefährt am 25. April 2013.

Taufe der Lippefähre Lupia nahe Schloß Oberwerries

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare