Premiere heute Abend um 18 Uhr

Lokaler Livetalk im Internet: „Hamm in Zeiten der Corona-Krise“

Das neue Sendeformat für die Menschen in der Stadt Hamm wird via Youtube übertragen.
+
Das neue "Livetalk"-Sendeformat für die Menschen in der Stadt Hamm wird via Youtube übertragen.

„Unsere Stadt in Zeiten der Corona-Krise“: Unter diesem Titel startet am heutigen Freitagabend in der Werkstatthalle des Maxiparks ein ungewöhnliches Liveformat.

Hamm – Bei dem Format, das um 18 Uhr Premiere feiert, sollen Bürger aus verschiedenen Lebens- und Arbeitsbereichen der Stadt zu Wort kommen. „Es geht darum, den Zusammenhalt zu fördern, lokal zu informieren und Anregungen zu geben, wie Leben und Arbeiten in diesen Schwierigkeiten funktionieren kann“, erklärt Ideengeber Achim Matzka, Inhaber einer Hammer Firma für Veranstaltungstechnik. Verantwortlich ist eine ehrenamtliche Initiative aus Medienschaffenden und Technikern.

Sämtliche von ihm angesprochenen Mitstreiter waren sofort bereit, bei dem Format unentgeltlich mitzuwirken. Künftig soll einmal in der Woche über die Plattform Youtube der lokale Livetalk ausgestrahlt werden, über die Chatfunktion haben Zuschauer die Möglichkeit, Fragen in die Runde einzubringen. Geplant sind jeweils 60-minütige Sendungen. Matzka: „Die Themen für die ersten fünf Folgen stehen im Grunde schon. Aber momentan passiert so viel, dass man sich da immer Änderungen vorbehalten muss.“

Das sind die Gäste der Premierensendung:

Moderiert wird der Talk von Simon Kottmann, der als langjähriger Pressesprecher des ASV Hamm-Westfalen auch das dortige Live-TV mit aufgebaut hat. Auf der Gästeliste für die heutige Premiere unter dem Titel „Hamm steht (fast) still – wie geht es weiter?“ stehen Oberbürgermeister Thomas Hunsteger-Petermann, Lippewelle-Chefredakteurin Colleen Sanders, Pfarrerin Heike Park und der Musiker Guido Scholz (Kapelle Petra) – „mit dem gebührenden Abstand, versteht sich“, betont Achim Matzka. Denn eines sei allen Beteiligten klar: Man wolle unbedingt alle aktuellen Regeln einhalten. - WA

Interesse geweckt? Dann kicken Sie sich gegen 18 Uhr in diesen Link!

Coronavirus in Hamm - weitere Infos:

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare