1. wa.de
  2. Hamm

Tanklaster verkeilt: Hafenstraße nach Unfall lange gesperrt

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Markus Hanneken, Hannah Decke

Kommentare

Die beiden Tanklaster verkeilten sich regelrecht miteinander.
Die beiden Tanklaster verkeilten sich regelrecht miteinander - eine komplizierte Ausgangslage. © Polizei Hamm

Nach einem Unfall musste ein Teil der Hafenstraße in Hamm den ganzen Donnerstagvormittag über gesperrt bleiben.

Hamm - Nach einem Unfall auf der Dortmunder Straße wurde am Donnerstagmorgen auch die Hafenstraße an der Einmündung der Straße Zum Trinkgut gesperrt. Laut Polizei stießen gegen 6.25 Uhr dort zwei Tanklastzüge zusammen. Der Verkehr wurde über die Radbodstraße umgeleitet. Erst gegen 11.30 Uhr gab die Polizei Entwarnung, seitdem ist die Hafenstraße wieder normal befahrbar.

Die Fahrbahnsperrung dauerte ungewöhnlich lange, weil eines der Unfallfahrzeuge rund 24.000 Liter Gefahrgut transportierte - einen „ätzend flüssigen, giftigen Stoff“, wie es heißt. Es galt sensibel zu prüfen, ob Schadstoffe ausliefen und die Lkw komplikationslos abgeschleppt werden konnten. Man wollte schlicht „auf Nummer sicher“ gehen, sagte Polizeisprecher Daniel Siegesmund. Daher blieb der Bereich so lange weiträumig abgesperrt, bis klar war, dass keine Flüssigkeit ausgelaufen war.

Beide Lkw mussten abgeschleppt werden.
Beide Lkw mussten abgeschleppt werden. © Polizei Hamm

Unfall auf der Hafenstraße - so passierte das Ganze:

Wie es im Nachgang hieß, war der genannte Gefahrtguttransporter gegen 6.25 Uhr auf der Hafenstraße in Richtung Westen unterwegs. Aus noch unbekannter Ursache kam der Fahrer in Höhe der Straße „Zum Trinkgut“ nach rechts ab und rammte einen weiteren Tanklaster, der im Begriff war, vom Parkstreifen auf die Straße zu fahren. Dessen komplette linke Seite wurde dabei demoliert, die Fahrzeuge verkeilten sich regelrecht miteinander.

Einsatzkräfte zogen die beiden Laster schließlich vorsichtig auseinander, ehe sie schließlich abgeschleppt werden konnten. Den Gesamtsachschaden beziffert die Polizei auf rund 300.000 Euro. Verletzt wurde immerhin niemand.

Dieser Lkw war noch am Straßenrand geparkt, als er gerammt wurde.
Dieser Lkw war noch am Straßenrand geparkt, als er gerammt wurde. © Polizei Hamm

Im Hammer Norden war am Vorabend ein Golf mit hoher Geschwindigkeit in drei andere Autos gekracht. Der Fahrer erlitt schwerste Verletzungen.

Auch interessant

Kommentare