Es gibt jedoch ein Hintertürchen

Literarischer Herbst fällt aus - Nächste Corona-Folge in Hamm

+

Der Literarische Herbst fällt aus. Das teilte Jens Boyer, Leiter der Stadtbüchereien Hamm, in der Sitzung des Kulturausschusses mit.

Hamm – Die endgültige Entscheidung falle ihm und allen Beteiligten schwer, sagte Boyer - allerdings herrsche für die ursprünglich angesetzten 15 Veranstaltungen kaum Planungssicherheit. Angesichts der aktuellen Situation mit im Grunde stetig wechselnden Auflagen und Vorgaben seien Vertragsabschlüsse und die weitere Organisation nicht zu leisten, sagte Boyer.

Ein Hintertürchen ließ Boyer offen: Möglicherweise könnten einzelne Lesungen dennoch stattfinden. Man lege die Hände nicht in den Schoß, sondern versuche weiterhin, den Interessierten mit einzelnen Terminen ein kleines Programm zu bieten, sagte Boyer. Spruchreif sei in dieser Hinsicht allerdings noch nichts.

Es wäre die 24. Auflage des Lese-Festivals gewesen, zu dem bereits zahlreiche namhafte Autoren nach Hamm gekommen sind. Mit dem Kartenverkauf für den Literarischen Herbst hatte die Stadtbücherei in diesem Jahr gar nicht erst begonnen – so dass nun auch keine Karten zurückgegeben werden müssen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare