Drei Pkw beteiligt

Schwerer Unfall auf der Lipperandstraße: Zwei Personen schwer verletzt - neue Details

Auf der Lipperandstraße sind am Mittwochabend drei Autos zusammengestoßen.
+
Auf der Lipperandstraße sind am Mittwochabend drei Autos zusammengestoßen.

[Update, 23.10 Uhr] Auf der Lipperandstraße hat sich am Mittwochabend ein schwerer Verkehrsunfall ereignet. Die Straße war ab der Kreuzung mit der Römerstraße für mehr als zwei Stunden komplett gesperrt. Die Polizei hat Details veröffentlicht.

Hamm - An dem Unfall im Kreuzungsbereich Lipperandstraße/Oberholsener Straße sind drei Pkw beteiligt gewesen. Drei Personen wurden verletzt, zwei von ihnen schwer.

Wie die Polizei am Abend mitteilte, befuhr der 32-jährige Fahrer eines VW Passat aus Hamm gegen 17.45 Uhr die Lipperandstraße stadteinwärts, als es in Höhe der Einmündung zur Oberholsener Straße zum Zusammenstoß mit dem Seat Tarraco eines 41-Jährigen aus Altenbeken kam. Dieser hatte zuvor die Lipperandstraße in Richtung Werne befahren und beabsichtigte, nach links in die Oberholsener Straße abzubiegen.

Die Lipperandstraße glich nach dem Unfall einem Trümmerfeld.

Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Passat gegen einen im Einmündungsbereich der Oberholsener Straße verkehrsbedingt wartenden VW Polo eines 37-Jährigen aus Ahlen geschleudert.

Der Seatfahrer sowie der Fahrer des Passats wurden in Hammer Krankenhäuser gebracht, wo sie stationär blieben. Sämtliche Unfallfahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Den Gesamtsachschaden beziffert die Polizei auf etwa 28.000 Euro.

Vorfahrt genommen: Lipperandstraße noch mindestens zwei Stunden gesperrt

Die Feuerwehr, die mit Einsatzkräften der Berufsfeuerwehr (Wache 1) und der Freiwilligen Feuerwehr Bockum vor Ort war, streute ausgelaufene Betriebsstoffe ab und klemmte zur Brandsicherung die Batterien der an dem Unfall beteiligten Pkw ab.

Für die Entfernung der vielen Hundert kleinen Trümmerteile war die Lipperandstraße an dieser Stelle mehr als zwei Stunden lang gesperrt.

Ableitung des Verkehrs über die Oberholsener Straße

Der Verkehr von Werne aus kommend wurde direkt an der Unfallstelle nach rechts über die Oberholsener Straße abgeleitet. Von der wiederum war ein Abbiegen auf die Lipperandstraße - egal in welche Richtung - nicht möglich. In Fahrtrichtung Werne war die Lipperandstraße ab der Auffahrt an der Römerstraße vollgesperrt. In Richtung Heessen gab es keine Einschränkungen von dort aus.

Der Bereich sollte dennoch großzügig umfahren werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare