Einsatz am Kino wie immer erfolgreich

„Lieblings-Blitzer“ der Hammer in ungewohnter Optik

Bei 19. Einsatz am Kino sah der Blitzer etwas anders aus als sonst.
+
Bei 19. Einsatz am Kino sah der Blitzer etwas anders aus als sonst.

Neues Gerät, neues Glück? Nur sechs Tage nach der Schlappe an selber Stelle hat die Stadt Hamm am Kino den nächsten Blitzer-Anlauf unternommen. Und siehe da: Diesmal klappte alles. Und die Ergebnisse sind auch schon da!

Hamm - Er gilt als einer der „Lieblings-Blitzer“ der Hammer: 18 Mal stellte die Stadt Hamm eines ihrer mobilen Geräte seit Herbst 2018 in der Königstraße auf. Dort, in der Tempo-20-Zone, erwischt er regelmäßig zwischen 20 und 30 Prozent aller vorbeifahrenden Fahrzeuge als zu schnell. Weil irgendetwas beim letzten Versuch am 9. September nicht klappte, stand er nun prompt wieder dort und brachte nach Dienstschluss die gewohnten starken Zahlen ins Rathaus. Wobei sich mancher Passant und Autofahrer verwundert die Augen rieb.

Der ungeliebte Kasten sah diesmal anders aus als sonst. Und tatsächlich: Die Stadt bestätigte, dass das am vergangenen Montag verwendete Messgerät in Hamm in der Regel an stationären Standorten eingesetzt werde, obschon es für beide Einsatzoptionen gedacht sei. Neu sei es allerdings nicht: Die Stadt habe es bereits 2015 angeschafft. Das Gerät arbeite mit einer Laserscanner-Messtechnik, ergänzte Stadtsprecher Lukas Huster die Infos auf Anfrage.

Sicher ist: Es wird weiter geblitzt am Kino

In knapp vier Stunden Einsatzzeit am Montagnachmittag tappten 88 der 399 registrierten Fahrzeuge in die Tempofalle. Die allermeisten von ihnen fuhren weniger als 15 km/h zu schnell, gerade neun lagen knapp über dieser Grenze, der Schnellste war mit 47 km/h unterwegs. Die Verstoßquote lag damit diesmal bei 22,1 Prozent - ein Wert, der zwar leicht geringer ist als an vielen früheren Messtagen, aber immer noch höher als an den meisten anderen Einsatzstellen in Hamm.

Diesen Eindruck bestätigte auch der Stadtsprecher. „Im Rahmen der letzten Messungen hat sich die Verstoßquote auf einem recht gleichbleibenden – nach wie vor hohen – Niveau stabilisiert“, bilanzierte Huster. Weitere Messungen an diesem Standort seien deshalb absehbar.

Am Montagnachmittag wurde in der Königstraße wieder geblitzt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare