Leticia Kate wird in Manege des Zirkus Charles Knie getauft

+
Pastor Sascha Ellinghaus verstand sich mit gut mit dem Täufling.

HAMM - „Rito del Battesimo“ – „Rite of Baptism“ – „Die Feier der Taufe“ – auf drei Sprachen fand am Donnerstag unter der Kuppel eines Zirkuszeltes die Taufe eines kleines Mädchen statt. Die Gäste kamen aus allen Teilen der Welt.

Selbst der Sprecher des Zirkus Charles Knie, Sascha Grodotzki, hatte solch eine Feierlichkeit in seiner Zeit beim Zirkus noch nicht erlebt. In gedämpften Licht war in der Manege ein geschmückter Kirchenaltar aufgebaut. Der Katholische Circus- und Schaustellerseelsorger Pastor Sascha Ellinghaus taufte die Tochter Leticia Kate von Roberto und Lindsay Calcao-Mendonca.

Bilder sehen Sie hier:

Taufe der kleinen Leticia in der Manege des Circus Knie in Hamm

Zur Tauffeier waren die Familien der beiden Trapezkünstler aus der ganzen Welt eingeflogen. Das Artistenehepaar stammt aus Brasilien und Irland, wohnt außerhalb der Zirkussaison aber in Portugal. Ebenso wie sie, touren auch ihre Eltern und Geschwister als Artisten durch die Welt. „Wir wollten eigentlich schon zu Maria Himmelfahrt unsere Tochter taufen lassen, aber wegen der verschiedenen Engagements unserer Familien mussten wir es immer wieder verschieben“, so Lindsay Calcao-Mendonca. Als Taufpaten hatten sie enge Freunde gewählt: ihre Kollegen hoch oben unterm Trapez. Sie vertrauen bei Kunststücken ihnen ihr Leben an und nun auch die Fürsorge für ihr Kind.

„Dreisprachig habe ich noch nie eine Feier gehalten und nun Italienisch, eine Sprache, die ich gar nicht kann“, räumte Pastor Ellinghaus zu Beginn der Tauffeier ein. Er wechselte immer wieder zwischen Deutsch, Englisch und Italienisch und war froh, dass das Paar auf ihre eigentliche Sprache – Portugiesisch – verzichtet hatte.

Leticia Kate Calcao-Mendonca war völlig ungerührt von dem ganzen Trubel um ihre junge Person. Geboren wurde sie bereits am 20. Februar in Frankfurt. Gestern Abend wurde noch ein großes Festessen gegeben. Auch hier machten sich die vielen Wurzeln der Familie bemerkbar: Es gab brasilianische und portugiesische Leckereien.

Der Zirkus Charles Knie gastiert bis Sonntag, 16. Oktober, an den Zentralhallen in Hamm. Es gibt täglich Vorstellungen um 15.30 Uhr und 18.30 Uhr; Sonntag bereits um 11 und 15.30 Uhr. - gök

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare