Regen, aber kein Gewitter und Hagel

Prognose: Vatertag fällt in Hamm überwiegend ins Wasser

+
Auf den strahlenden Sonnenschein folgt Regen.

Hamm - Gewitter, Hagel, Sturmböen: Oft sind langfristige Wetter-Prognose mit Vorsicht zu genießen. Mit Blick auf Christi Himmelfahrt hat sich aber verdichtet, dass die Meteorologen mit ihren Vorhersagen schon länger richtig liegen. Der Vatertag fällt in Hamm demnach zwar besser aus als in diversen anderen Landesteilen, aber er fällt ins Wasser. Doch von starken Gewittern bleibt die Lippestadt voraussichtlich verschont.

Die zuletzt sommerlichen Temperaturen halbieren sich. So einTemperatursturz ist oft mit Unwettern verbunden. Einzelne Gewitter mit Starkregen, kleinkörnigem Hagel und stürmischen Böen sagt der Deutsche Wetterdienst am Mittwochmittag für den Himmelfahrtstag in Nordrhein-Westfalen vorher. 

Lokale Unwettergefahr durch größeren Hagel und/oder Starkregen soll es aber nur im Osten Deutschlands geben. DiePrognose für Hamm liest sich dagegen sehr viel harmloser. 

Wer am Vatertagin Hamm zur Tour aufbrechen will, sollte entwederganz früh oder erst am Abend losziehen, denn dazwischen wird es laut Prognosen mehrerer Wetterdienste nass und kann auch mal die eine oder andere kühle und kräftige Windböe dabei sein. 

Laut Vorhersagediensten könnten erste Tropfen gegen 7 Uhr fallen, gegen Mittag werden es dann mehr und könnte es auch Dauerregen geben. Erst am Spätnachmittag oder frühen Abend soll es wieder trockener werden. 

Die Höchsttemperaturen sollen von Mittwoch etwa 28 Grad Celsius auf vielleicht 15 bis 17 Grad Celsius am Vatertag sinken. Dazu kommt noch mäßiger, in Böen durchaus auch mal stärkerer Wind. Also T-Shirt-Wetter gibt es in Hamm am Feiertag voraussichtlich nicht.

Mehr zum erwarteten Kälteeinbruch hier klicken!

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.