Kein Leerstand?

Für Deppenkemper-Ladenlokal gibt's schon Interessenten

+
Für das Ladenlokal von Sport Deppenkemper in Hamm gibt es wohl Interessenten.

Die bald frei werdende Lokalfläche von Sport Deppenkemper in Hamm wird wohl nicht lange leer stehen.

Werries – Zum Ende des Monats wechselt Sport Deppenkemper die Seite und zieht ein Stückchen weiter in das zuletzt von Matratzen-Concord genutzte Geschäftslokal an der Moritz-Bacharach-Straße. Die erforderliche Verkaufsfläche wird optimiert. Danach soll im bisherigen, großen Ladenlokal in der Ostwennemarstraße 12 schon bald wieder neues Leben einziehen. Wer dafür sorgt, steht noch nicht fest. Die Eigentümer sind optimistisch. „Wir sind in Verhandlungen mit verschiedenen Interessenten“, sagt Steffen Grösgen auf Anfrage. Nach Verzögerungen in Folge der Corona-Krise gehe es jetzt weiter.

Der Standort im Bereich des so genannten Maxicenters gilt als attraktiv. In den vergangenen Jahren beherrschte das Thema Sport das Geschäftslokal neben dem Rewe-Markt. Auf Sport Grösgen folgte 2009 Deppenkemper. Das Maxicenter samt seiner Erweiterung bis einschließlich Westpress-Arena hat zentrale Bedeutung für die Nahversorgung im Stadtbezirk und darüber hinaus. Gutachter bescheinigen dem Einkaufszentrum eine „sehr gute“ Versorgung. Das gehe auch über Lebensmittelprodukte hinaus, wie es im Einzelhandels- und Zentrenkonzept der Stadt Hamm heißt. Die Geschäfte sorgen für eine starke Kundenfrequenz.

Im Zuge der Planungen zum städtebaulichen Rahmenplan Werries beziehungsweise der „Neuen Mitte“ lautet eine Empfehlung, auch einen Fokus auf Gastronomie und Kultur zu richten. Es bleibt bei der positiven Beurteilung des Standorts, auch wenn Gutachter Mängel und einen Entwicklungsstau am ursprünglichen Gebäude des Maxicenters mit seinen Dauer-Leerständen feststellen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare