Mega-Party am 28. Juli

Bands fürs Hammer Kurparkfest stehen fest - Topact Marquess

+
Marquess

Hamm - Acht Bands, drei Bühnen und ein großes Feuerwerk mit Lasershow: Das sind die Eckdaten der 42. Auflage des Kurparkfestes, das am Samstag, 28. Juli, im Kurhausgarten gefeiert wird. Headliner wird die Erfolgsband „Marquess“ sein.

Pünktlich zum Erscheinen von deren neuem Album „En Movimento“ am 4. April wird auch der Kartenvorverkauf für die Sause im Hammer Osten eröffnet. Die Eintrittspreise belaufen sich wie im Vorjahr auf 10 Euro (8 Euro ermäßigt). Die Tickets gelten auch für die An- und Heimfahrt mit dem Bus.

Das Programm läuft wie immer von 18.30 bis 3 Uhr. Das Feuerwerk wird ab 21.40 Uhr abgebrannt. Für jeden Musikgeschmack wird etwas dabei sein, wobei die Devise in diesem Jahr „handgemachte Musik statt Halbplayback“ lautet. Sollte das Wetter mitspielen, werden mehr als 10.000 Besucher in Hamms größten Biergarten erwartet. Geboten werden Latino-Pop, Mallorca-Schlager, Rock-Cover und auch Volksmusik. Hier ein Überblick:

Marquess

 

Marquess:

Mit weitgehend akustischem Instrumentarium wird hochgradig tanzbare Musik gemacht. Das Trio aus Hannover ist seit mehr als einer Dekade fester Bestandteil der europäischen Popmusik. Referenzen: Mehrere Gold- und Platin-Awards in ganz Europa, Nummer-1-Hits, zwei Echo-Nominierungen und ein knapp 200-wöchiges Verweilen all ihrer Releases in den Top 100 der deutschen Verkaufscharts (Sparkassen-Bühne von 23 Uhr bis Mitternacht).

Zipfelbuben:

Hier kommen Partyschlager-Freunde auf ihre Kosten. Ihr Top-10-Hit „Hier im Dschungel“ war offizieller Soundtrack zur vierten Staffel von „Ich bin ein Star – holt mich hier raus!“, und auch ihre 2011 veröffentlichte Single „Jetzt wird es heiß“ untermalte die Nachfolger-Staffel. Ihr neuestes Album „Tanz, Tanz, Tanz“ erschien am 16. März 2018. Im Rahmen der Promotion-Tour besuchten Sie am 20. März das Allee Center (Sparkassen-Bühne, 21.30 bis 22.20 Uhr).

Lichtblick

Lichtblick:

Die erste Schlager-Girlgroup Deutschlands „Lichtblick“ wurde von Kristiana Bach entdeckt und gefördert. Am 18. Mai erscheint das erste Album des Quartetts (Sparkassen-Bühne, 20.15 bis 21.15 Uhr).

Das Warm-up vor dem Programm sowie die Umbaupausen und die After-Show-Party auf der Sparkassenbühne wird das Hammer DJ Team DJ M und Mr. Light (Matthias und Björn Scheinhütte) gestalten.

Allgäusterne

Allgäusterne:

Stimmungsgeladene und bodenständige Musikanten, die schon seit ihren Kindertagen mit der Volksmusik verbunden sind. Sie zelebrieren den Volks-Rock‘n’ Roll genau so authentisch wie die zünftigen Hits der Oktoberfestmusik (Isenbeck-Bühne, 19 bis 1 Uhr).

High Gain:

Newcomer der hiesigen Rock-Cover-Szene inklusive dreiköpfiger Bläser-Sektion. In dieser Band treffen zwei Generationen aufeinander. HighGain liefern Rockmusik von den Foo Fighters, Indie-Rock à la Maximo Park und auch Hits von Jan Delay (Stadtwerke-Bühne, 18.30 bis 20.30 Uhr).

Big Block:

Die Band ist spezialisiert auf Stadion-Rock-Hits der 80er und 90er Jahre und covert AC/DC, Guns’n’Roses, Bon Jovi, Van Halen, Aerosmith, ZZ Top und viele weitere. Sänger Aaron war zuvor Sänger bei MayQueen, einer der besten Queen-Tribute-Bands der Republik. Bandmitglied Nico Henze aus Hamm feiert selbst in diesem Jahr sein 25-jähriges Bühnenjubiläum (Stadtwerke-Bühne, 21 bis 22.30 Uhr).

Que Pasa

Que Pasa:

Sind aus dem Ruhestand zurück und haben sich gleich wieder in die Herzen ihrer Fans gespielt. Die Band um Sven Kirner gewann zweimal bei „Hamms beste Band“ (Stadtwerke-Bühne, 23 Uhr bis Mitternacht).

Return:

 Schon fast traditionell spielt die Hammer Band „Return“ den längsten und letzten Slot auf der Stadtwerke-Bühne. Die Band hat jahrzehntelange Bühnenerfahrung und hat mit ihren Rock- und Top-40-Covern musikmusikalische Meilensteine in Hamm gesetzt (Stadtwerke-Bühne, 0 bis 3 Uhr).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.