Eintritt per Luca-App

300 Menschen haben Platz: Kurhausgarten wieder Hamms größter Biergarten

Wünscht sich viele Besucher: Gastro-Chef Daniel Cadez lädt in den Kurhausgarten ein.
+
Wünscht sich viele Besucher: Gastro-Chef Daniel Cadez lädt in den Kurhausgarten ein.

Im vergangenen Jahr war es zu Pfingsten, in diesem Jahr eine Woche später: Kurhaus-Gastronom Daniel Cadez und sein Team machen am kommenden Samstag und Sonntag sowie an Fronleichnam (Donnerstag, 3. Juni) den Garten am Kurhaus zu Hamms größtem Biergarten. Dazu gibt es Live-Musik und DJ-Sets. „Das Experiment fängt von neuem an“, sagt Cadez.

Hamm – Der Biergarten hatte im vergangenen Jahr bei gutem Wetter viele Besucher angelockt. Der Andrang dürfte angesichts der sonnigen Prognose fürs Wochenende auch in diesem Jahr hoch sein. 60 Tische und 120 Bänke stellt Cadez für seine Gäste auf, natürlich alles den geltenden Corona-Regeln entsprechend. Maximal könnten sich laut Cadez bis zu 300 Menschen gleichzeitig auf der rund 2000 Quadratmeter großen Fläche aufhalten. (News zum Coronavirus in Hamm)

StadtHamm
BundeslandNordrhein-Westfalen
Einwohner179.916 (2020)

Zwar gibt es ein Jahr nach dem Erstversuch in Hamm einiges Neues, aber ganz neu erfinden muss der Gastronom das Rad nicht. Das Gelände werde nicht eingezäunt und stattdessen optisch abgegrenzt sein. Wie im Vorjahr erfolgt der Eintritt über einen Haupteingang. Zutritt haben Geimpfte, Genesene und Besucher, die einen negativen Test vorlegen können. Sie werden vom Personal zu einem Tisch ihrer Wahl geführt und müssen sich dort per Luca-App registrieren. Alternativ ist auch die Registrierung auf Papier möglich.

Selbstbedienung und Live-Musik im Biergarten

Im Einbahnstraßensystem herrscht „Self-Service“ an der Getränke-Station. Es wird diesmal auch eine kleine Karte mit Speisen aus der Küche geben. Dies werden an den Tisch serviert. Darüber hinaus steht draußen der Grillstand. Die Maske muss bis zum Tisch getragen werden.

Am Samstag spielt DJ „Für alle und jeden“ chillige Beachclubsounds. Auch Tommy Groove wird einen Auftritt haben. Am Sonntag spielt sich das Duo Dos Mangos in einem Akustik-Set quer durch die Pop- und Rockgeschichte. Donnerstag schließlich treten Till & The Slowhand Allstars auf, unter anderem mit Dylan- und Clapton-Klassikern. Cadez betont, die hätten keinen Konzertcharakter, die Lautstärke sei angemessen. Sollte es für Fronleichnam eine Regenvorhersage geben, werde dieser Tag abgesagt. Samstag und Sonntag finden in jedem Fall statt.

Die Außengastronomie ist Samstag, Sonntag und Fronleichnam jeweils von 12 bis 18 Uhr geöffnet. Die Künstler werden am Samstag und Sonntag von 13 bis 17 Uhr auftreten. Till Hoheneder und Band spielen Fronleichnam von 17 bis 18.30 Uhr, also über die eigentliche Öffnung hinaus. Der Eintritt ist an allen Tagen frei.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare