Ausschreibungen laufen

Kumper Landstraße (L663) wird im Herbst saniert

Wird bald eine Baustelle sein: Die Kumper Landstraße zwischen Werler und Gobel-von-Drechen-Straße.
+
Wird bald eine Baustelle sein: Die Kumper Landstraße zwischen Werler und Gobel-von-Drechen-Straße.

Im Stadtbezirk Rhynern kündigt sich eine Baustelle an. Der erste Bauabschnitt auf der Kumper Landstraße soll im Oktober starten.

Osterflierich – Ab Oktober sollen auf der Kumper Landstraße (L 663) die Bagger anrollen. Die Asphaltdecke wird erneuert. „Derzeit läuft die Ausschreibung“, berichtet Nadia Leihs, Sprecherin des Landesbetriebs Straßen-NRW auf Anfrage. gearbeitet wird zunächst auf dem Teilstück zwischen Werler Straße und Gobel-von-Drechen-Straße.

Dies ist der ersten von drei Bauabschnitten auf der Landesstraße. 2022 soll die Straße im weiteren Verlauf saniert werden. Zunächst bis zur Kreisgrenze zu Unna inklusive der aufwendigen Erneuerung der beiden Brückenbauwerke, abschließend dann im weiteren Straßenlauf auf Gebiet des Kreises Unna.

Bei der Maßnahme müssen auch Bäume weichen, „da wir an bestimmten Stellen schon nicht arbeiten könnten“, erklärt Leihs. Gemeint sind die Bereiche, von Bachdurchlässen. Auf dem ersten Abschnitt seien im Februar bereits zwei Bäume entfernt worden, eine Weide und eine Linde, teilte die Sprecherin mit. Im weiteren Verlauf seien ebenfalls zwei Bäume im Bereich der Brückenbauwerke betroffen. Weitere Fällungen seien nicht geplant.

„Wie üblich sind Neupflanzungen als Ersatz geplant“, so Leihs. An welchen Stellen dies geschehe, sei noch offen. „Hier befinden wir uns in Abstimmung mit der Stadt Hamm.“ Die Kumper Landstraße wird im Anschluss an die Sanierung zurückgestuft zu einer Kreisstraße.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare