Sängerkreis bleibt ohne Vorstand

+

Hamm -  Der Sängerkreis Hamm bleibt einstweilen ohne Vorstand. Bei einem außerordentlichen Kreissängertag fand sich nach Angaben des kommissarischen Geschäftsführers Markus Wolfslau niemand, der die Führung der Dachorganisation der Hammer Chöre übernehmen wollte.

Man werde jetzt eine mögliche Zusammenarbeit mit Nachbarkreisen ausloten. Der bisherige Kreischorleiter und Schatzmeister Wolfslau und die Vorsitzende Christa Etzel hatten beim regulären Kreissängertag Ende März aus persönlichen Gründen auf erneute Kandidaturen verzichtet, führen den Sängerkreis aber kommissarisch weiter. Wie im März habe es bei der Krisensitzung am vergangenen Samstag im Bodelschwinghhaus durchaus Interessenten für die Vorstandsarbeit gegeben, sagte Wolfslau.

Letztlich habe sich aber doch niemand gefunden, der ein Amt übernehmen wollte. Der geschäftsführende Vorstand werde jetzt auf Nachbarkreise zugehen, um auszuloten, ob eine Zusammenarbeit möglich sei. Damit rückt eine Lösung ins Blickfeld, die beim regulären Kreissängertag im März noch als „ausdrücklich nicht gewünscht“ bezeichnet worden war, dem Kreis aber das Überleben sichern könnte.

www.saengerkreis-hamm.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.