Krebsvorsorge mittels modernster bildgebender Verfahren in der Privat- und Vorsorgepraxis Dr. Topcu

Um Erkrankungen frühzeitig zu erkennen, bieten Dr. Mehmet Topcu (von links), Praxisleiterin Marilie Muntschick und Dominic Pierog ein Ganzkörper Check-up im MRT an.
+
Um Erkrankungen frühzeitig zu erkennen, bieten Dr. Mehmet Topcu (von links), Praxisleiterin Marilie Muntschick und Dominic Pierog ein Ganzkörper Check-up im MRT an.

Ganzkörper Check-up im MRT

Die Diagnostik von Erkrankungen mittels bildgebender Verfahren ist in der Medizin von größter Bedeutung. Technisch anspruchsvolle Untersuchungen in modernen Geräten – wie dem Magnetresonanztomographen (MRT) – ermöglichen dem Arzt, detaillierte Einblicke in den menschlichen Körper zu erhalten. Die auf diese Weise gewonnenen Informationen sind wertvoll für die Planung, Durchführung und auch Kontrolle einer Therapie.

In den vergangenen Jahren hat insbesondere die Früherkennung, zum Beispiel die von Tumorerkrankungen, mithilfe dieser bildgebenden Verfahren immer mehr an Bedeutung gewonnen. Dr. Mehmet Topcu erklärt hierzu: „Durch das frühzeitige Erkennen schwerwiegender Erkrankungen wie Tumoren kann oftmals eine schnelle und zielgerichtete Therapie noch die Heilung bringen. Daher sind die Vorsorge und Früherkennung, insbesondere bei der Krebsvorsorge, ein essenzieller Bestandteil der heutigen Medizin.“

In der Praxis Dr. Topcu werden mittels Ganzkörper MRT diese Vorsorgeuntersuchungen zur Früherkennung durchgeführt

In nur rund 60 Minuten kann so ein Bild des nahezu gesamten Körpers vom Kopf bis zu den Oberschenkeln erstellt werden. Anhand dieser hochauflösenden Aufnahmen können frühzeitig schwerwiegende Erkrankungen erkannt und somit ein schneller Weg für eine Behandlung festgelegt werden. Direkt im Anschluss an die Untersuchung wird der Befund mit dem Radiologen vor Ort besprochen. Zudem wird eine personalisierte CD mit den Bilddaten – inklusive eines Computerprogrammes zum Aufrufen der Bilder – angefertigt. Eine ausführlicher schriftlicher Befund erfolgt zusätzlich. Weitergehende Untersuchungen, zum Beispiel die Magnetresonanztomographie der Prostata oder spezielle Gefäßdarstellungen (Angiographien), können im Rahmen dieser Ganzkörperuntersuchung ebenfalls zusätzlich erfolgen. „Jeder Mensch ist einzigartig, und genauso einzigartig sind auch die gesundheitlichen Anforderungen“, erklärt Dr. Topcu. „Daher sprechen wir vor jeder Untersuchung persönlich mit jedem Interessenten einer Vorsorgeuntersuchung, um gemeinsam ein individuelles Konzept zu entwickeln. Unser Ganzkörper MRT Check-up ist dabei ein zentraler Baustein.“ 

Terminabsprache

Ist Ihr Interesse geweckt?
Gerne informieren wir Sie in einem persönlichen Gespräch in der Privatpraxis Dr. Topcu, die in der City Galerie in Hamm (Westring 2, 59065 Hamm) zu.

Sprechen Sie einen Termin mit uns ab unter Telefon 0 23 81 / 97 63 00.

www.privatpraxis-drtopcu.de 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.