Familien sollen neue Termine suchen

Kommunion-Feiern in Hamm bis Ende Juni abgesagt

Bis zum 30. Juni werden in Hamm keine Kommunion-Feiern mehr stattfinden. Alle bislang vorgesehenen Termine werden wegen der Corona-Lage abgesagt.

Hamm – In einer Konferenz mit dem Oberbürgermeister Marc Herter haben sich die fünf Pfarrer der Stadt Hamm geeinigt, die Erstkommunion-Feiern aufgrund der hohen Inzidenzzahl auf das zweite Halbjahr 2021 zu verschieben. Die neuen Termine werden zur gegebenen Zeit festgesetzt, hieß es am Montag nach dem Gespräch. (News zum Coronavirus in Hamm)

In den beiden Pastoralverbünden Hamm-Mitte-Westen und Hamm-Mitte-Osten werden die Familien gebeten, einen neuen Termin ab Juli zu suchen und abzusprechen.

Bereits seit mehr als einem Jahr muss bei den Kommunion-Feiern immer wieder improvisiert werden. Die Corona-Pandemie hat auch die Planungen in allen Gemeinden durcheinandergewirbelt. Veranstaltungen wurden ganz abgesagt oder verschoben. Im vergangenen Jahr konnten im Spätsommer einige Feiern stattfinden – fünf Monate später als geplant. Statt der großen Feiern mit mehreren Kommunionkindern mit vielen Kommunionkindern, Familien und Gästen wurden zahlreiche Gottesdienste mit kleinen Gruppen angeboten.

Die katholischen Gemeinden in Hamm hoffen, dass sich die Corona-Lage im zweiten Halbjahr verbessert und die Kommunion-Feiern wieder stattfinden können, ohne sich Sorgen um den Gesundheitsschutz der Gläubigen machen zu müssen.

Rubriklistenbild: © Rolf Vennenbernd

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare