Der Neuling

OB-Kandidat: Gerd Heistermann

+

Gerd Heistermann ist neu in der Hamm Politik. Er tritt am 13. September als parteiloser Kandidat für den Posten als Oberbürgermeister an.

Wir haben alle Kandidaten gebeten, einen Fragebogen auszufüllen. Das ist das Ergebnis:

Zum Vergrößern auf das Bildschirmsymbol am rechten Rand klicken.

Sollte die Grafik auf Ihrem Gerät nicht richtig angezeigt werden klicken Sie hier.

Steckbrief

Name und Partei: Gerd Heistermann, parteilos
Wahlkreis: Stadt Hamm
Geburtsdatum und -ort: 16. Mai 1958 in Detmold, Kreis Lippe
Beruf: Oberstufenlehrer Deutsch und Philosophie, Chefredakteur Radio Lippewelle Hamm, Herausgeber des MacherMagazin, zertif. Lernkultur-Coach für Potentialentfaltung
Schulabschluss: Abitur
Familienstand: geschieden; verpartnert (und gesegnet in der Pauluskirche)

Waren Sie bislang in Fachausschüssen aktiv?

Nur als Berichterstatter.

Welche drei Themen liegen Ihnen besonders am Herzen?

Mir geht es um die Entfaltung der Potentiale unserer Stadt und ihrer Bürger. So können wir zur lebendigsten Stadt an der Lippe werden, in der es Freude macht zu leben. Damit werden wir auch attraktive Firmen anziehen und andere Kommunen inspirieren.

Wo sehen Sie in Hamm den größten Handlungsbedarf?

In unserer Stadt ist ein besonderer Pioniergeist zuhause. Allen Unkenrufen zum Trotz hat sich hier das Lutherviertel neu erfunden. Hier die erste Eishallen-Genossenschaft entstanden und aus einer Grundschule, bei dem selbst der Schulrat nicht mehr weiter wusste, die beste Grundschule Deutschlands. In allen Stadtteilen sind Menschen dabei, aus Zitronen Limonade zu machen mit Findigkeit, Phantasie und Mut, allein und im Team. Als Oberbürgermeister werde ich deshalb von Anfang an alle unterstützen, die etwas haben, was ihnen wichtig ist. Ich werde sie auf einem zentralen Portal bekannt machen, so dass sie Mitstreiter finden können. Sie bekommen Rat und Tat, Tipps und Tricks, Räumlichkeiten und Ressourcen von der Stadt. Junge Vögel, die aus dem Nest fliegen wollen, brauchen Luft unter die Flügel und nicht erst dann den Besuch der Stadt, wenn sie Erfolg haben. Als ob sie Angst hat, dass einmal jemand anders im Rampenlicht stehen könnte.

Warum sollen die Wähler Ihnen ihre Stimme geben?

Ich habe einen Sinn dafür, die in Menschen vorhandenen Potentiale zu sehen und zu entfalten. So wurde ich in Hamm laut Kressnews mit dem Team von Radio Lippewelle „zu einem der erfolgreichsten Radiomacher Deutschlands“. Ich möchte, dass alle Menschen in unserer Stadt die Angst vor ihrer eigenen Courage verlieren und sich dann einladen, ermutigen und gegenseitig inspirieren. Hier vor Ort sehen wir, was sinnvoll zu machen ist oder einfach mal schön wäre. Hier finden wir Gleichgesinnte und können gemeinsam etwas bewirken, was uns allen gut tut.

Welche fünf Adjektive beschreiben Ihre Persönlichkeit am Besten?

Unabhängig, unkonventionell, unvergleichlich, wißbegierig und lebensfreundlich.

Was machen Sie in Ihrer Freizeit?

Lernen, lesen, laufen, lachen und lieben.

Wenn Sie für einen Tag jemand anders sein könnten – wer wären Sie?

Vielleicht ein Tangotänzer oder ein Rockmusiker…

Welches Schulfach war so gar nichts für Sie?

Physik und die Notenlehre in Musik

Wem möchten Sie mal so richtig die Meinung geigen?

Alle, die Menschen klein machen und sie ausnutzen. Mich regen Leute auf, die Entscheidungsträger sein wollen, aber zugleich die wirklichen Herausforderungen ignorieren wie die Klimakrise und die Digitalisierung, die zur Folge hat, dass jetzt schon 27 Prozent der Arbeitsplätze in Hamm ersetzbar geworden sind. Zugleich weiß ich aber, dass es absolut nichts bringen würde, jemanden anzuschnauzen. Denn Druck erzeugt nur Gegendruck!

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare