Tickets sollen zurückgegeben werden 

Unfall! "Just Pink" sagen Auftritt beim "Livesommer" in Hamm ab

+
"Just Pink" werden am Freitag nicht beim "Livesommer" in Hamm auftreten. Die Sängerin hatte einen Unfall.

Die "Livesommer"-Eventserie in Hamm ist um einen Auftritt kürzer: Nur vier Tage vor ihrem Auftritt hat die Band "Just Pink" abgesagt.

Hamm - Die Band "Just Pink" hat ihren eigentlich am Freitag, 17. Juli 2020, geplanten Auftritt im Maxipark wegen eines Unfalls ihrer Frontfrau abgesagt. Das teilten die Musiker am Montagabend über ihre Social-Media-Kanäle mit und texten dazu "Sorry for that!!!". (Hier klicken für weitere Infos zum "Livesommer" unter Corona-Bedingungen.)

"Unsere Angie hatte einen Unfall und sich dabei eine Gehirnerschütterung und ein starkes Schleudertrauma zugezogen", erklärt die Band und postet folgerichtig ein Foto der Sängerin mit Mundschutz und Halskrause.

In einem Statement hat der Maxipark am Dienstag die zunächst geäußerte Hoffnung der Band und der Ticketkäufer auf einen zeitnahen Alternativtermin platzen lassen. Einen solchen werde es nicht geben. „Gekaufte Tickets können dort zurück gegeben werden, wo sie gekauft wurden“, heißt es weiter.

"Just Pink" gilt als eine der erfolgreichsten Pink-Tributebands. Sie spielt bei ihren Auftritten die Hits der weltweit erfolgreichen amerikanischen Pop-Röhre (darunter „Sober“, „Funhouse“, „Just Like A Pill“ und „Get The Party Started“) und wäre nun zum ersten Mal in Hamm aufgetreten.

Ob der Platz am Freitag kurzfristig mit einem anderen Act zu füllen ist, ist unwahrscheinlich. Informationen liegen allerdings noch nicht vor. Aktuell verlost WA.de Tickets für die Livesommer-Serie (hier klicken).

Livesommer im Maxipark: Alle Acts, Daten und Infos

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare