Film ab an der Königstraße

Start für das Cinemaxx in Hamm: Wir wollen Ihr Feedback!

+

Hamm - Film ab für das Cinemaxx: Nach zweieinhalb arbeitsreichen Wochen ist in Hamm seit Donnerstag die erste kinofreie Zeit seit mehreren Jahrzehnten beendet. Wir sind gespannt auf Ihre Meinungen (Umfrage unten im Artikel).

Der Startschuss für die zweite Hammer Cinemaxx-Ära fiel am Donnerstag um 14 Uhr mit dem Actionfilm „Spider-Man – A New Universe“. Danach wurden alle überarbeiteten sieben Säle beinahe wieder mit Leben gefüllt - darunter der Blockbuster "Mortal Engines" und dem Weihnachts-Knüller "Der Grinch". 

Während sich der optische Charakter in eine modern-kühlere Ecke bewegt hat und bewusst entschlackt und geöffnet wurde, sollten die Besucher dennoch viel Vertrautes wiederfinden - darunter etliche Gesichter und Einrichtungsgegenstände. Immerhin 60 bisherige Mitarbeiter des Cineplex sind auch im Cinemaxx an Bord.

Die neue Betriebsleiterin Eliza Schilling findet, dass ihre "Mitarbeiter an den neuen und alten Systemen am ersten Tag einen starken Job gemacht" haben. 

Ruhe vor dem Sturm: Kinoleiterin Eliza Schilling ist zufrieden mit dem Renovierungsstand des Kinos.

Sie zeigte sich erfreut, "dass auch in Hamm unsere Gutscheinboxen unter dem Weihnachtsbaum liegen werden: Wir hatten von Hausöffnung an eine kleine Schlange an der Gutscheinkasse."

Das Cinemaxx vor der Eröffnung

Die Mitarbeiter werden übrigens auch zukünftig in den Sälen Eis verkaufen - für Cinemaxx eine ungewöhnliche Variante und als Zugeständnis an die Hammer Kinogänger und die Mitarbeiter zu werten, die das gern weiter machen möchten.

Sagen Sie uns Ihre Meinung!

... Und jetzt Sie, liebe Kinogänger:

  • Wie nehmen Sie den Übergang vom Cineplex zum Cinemaxx wahr?
  • Und wie gefallen Ihnen der neue Auftritt und das neue Konzept?

Schreiben Sie uns eine Mail an lokales-hamm@wa.de (Betreff "Meinung zum Cinemaxx") oder kommentieren Sie auf unserer Facebookseite. Wir sind gespannt...

Betriebsleiterin dankt Vorgänger Dunke

"Wir wissen, dass wir in Hamm einen funktionierenden Betrieb vorgefunden haben", sagt Schilling. Vor einem öffentlichen Probelauf am Mittwochabend bedankte sie sich bei ihrem Cineplex-Vorgänger Carsten Dunke. Sie zollte ihm Respekt für seine langjährige Arbeit und sei froh, dass er mit ihr Kontakt halten wolle. 

Ohnehin sei es ihr wichtig, auf Augenhöhe zu agieren statt mit dem Holzhammer, so Schilling.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare