Kellner-Geldbörsen auf Meile geklaut - Polizei fasst umtriebigen Dieb

In Bad Oeynhausen soll ein Mann eine Frau getötet haben. Symbolbild.
+
Der Festgenommene war der Polizei längst einschlägig bekannt. (Symbolbild)

Dank des richtigen Riechers von Streifenpolizisten ist in Hamm ein polizeibekannter Einbrecher und Dieb aus dem Verkehr gezogen worden. Er war direkt zuvor offenbar auf der Meile aktiv gewesen.

Hamm - Am Donnerstag, 7. Januar, wurde auf der Westhofenstraße ein wegen Diebstahls polizeibekannter Mann nach einer Überprüfung durch die Polizei gegen 20.45 Uhr festgenommen. Bei der Durchsuchung des 35-Jährigen fanden die Beamten neben Betäubungsmitteln auch Diebesgut.

Die Streifenpolizisten hatten den richtigen Riecher, denn die gefundene Beute konnte mit einer weiteren Tat in Verbindung gebracht werden: Der Mann trug mehrere Kellner-Portemonnaies und Münzgeldrollen bei sich. Daher steht der Hammer im Verdacht, am Tag seiner Festnahme einen Einbruch in einen gastronomischen Betrieb auf der Südstraße begangen zu haben. Hierbei wurden die aufgefundenen Kellner-Geldbörsen gestohlen. Außerdem wird er verdächtigt, am selben Tag ein Handy aus den Büroräumen einer Firma auf der Ferdinand-Poggel-Straße entwendet zu haben.

Eine Anstecknadel und vier Sammlermünzen, die ebenfalls bei der Durchsuchung des 35-Jährigen gefunden wurden, konnten bisher noch keiner weiteren Tat zugeordnet werden. - WA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare