Neue Corona-Verordnung besagt:

Keine Maskenpflicht mehr auf Spielplätzen in Hamm

Corona und Maskenpflicht
+
Die Maskenpflicht fällt an immer Orten der Stadt. Seit Donnerstag betrifft das auch die Spielplätze.

Die Maskenpflicht auf Spielplätzen in Hamm ist Geschichte. In der Neufassung der Coronaschutzverordnung ist der entsprechende Passus nicht mehr enthalten.

Hamm - Die neue beziehungsweise aktualisierte Coronaschutzverordnung für NRW (CoronaSchVO) sieht das Tragen einer Alltagsmaske auf Spielplätzen nicht mehr vor. Waren zuletzt schon Kinder von der Pflicht ausgenommen, so gilt das nunmehr auch für begleitende Erwachsene. Insbesondere Besucher des Maxiparks und des Tierparks in Hamm dürften sich darüber freuen. (News zum Coronavirus in Hamm)

Die beiden großen Parks weisen bereits seit Donnerstagmorgen auf die Neuregelung hin und bekommen dafür in den Kommentaren ihrer Facebookseiten viel Applaus. Viel Eltern freuen sich, dass die Kinder angesichts der Wärme beim Spielen keine Maske mehr tragen müssen. Während der Tierpark indes „noch einmal auf die Eigenverantwortung zur Einhaltung des Mindestabstandes“ hinweist, notiert der Maxipark, das die Maskenpflicht „in Warteschlangen und Gebäude“ sehr wohl weiterhin gelte.

Zum Verständnis: Die genannte Passage betrifft tatsächlich zunächst nur die Spielplätze. Auf den Wochenmärkten gilt die Maskenpflicht ebenso weiter wie in Geschäften und rund um deren Eingänge.

Weil der Inzidenzwert in Hamm aktuell deutlich unter 35 bleibt, treten am Wochenende in anderen Bereichen weitere Lockerungen in Kraft. Konkrete Informationen dazu will die Stadt Hamm noch im Lauf des Donnerstags verkünden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare