Besucher (noch) zurückhaltend

Kein Boom-Start in Hammer Freibädern trotz Sommerwetter

Freibad
+
Viel Platz hatten die Besucher der Hammer Freibäder zum Start der Saison 2021.

Trotz großer Vorfreude, traumhaften Sommerwetters, eines Feiertags und entspannter Corona-Zahlen ist die Freibad-Saison in Hamm mit mäßigen Zahlen gestartet.

Hamm - Seit Dienstag, 1. Juni, sind die beiden Hammer Freibäder geöffnet. Obwohl der Start in eine sonnige Woche mit sommerlichen Temperaturen fiel, war der Andrang sehr überschaubar. Nach Angaben des Betreibers, der Stadtwerke Hamm, wurden am Mittwoch im Freibad Süd 347 Badegäste gezählt und im Freibad Selbachpark 180. Am Donnerstag (Fronleicham) kamen 308 Besucher ins Südbad und 146 ins Freibad Selbachpark 146. An beiden Tagen stieg das Thermometer auf Werte zwischen 25 und 30 Grad.

Es sei „also noch reichlich Platz für Badelustige“, bilanzierte Stadtwerkesprecherin Cornelia Helm am Freitag. Zumal seit Donnerstag auch die Liegewiesen wieder frei zugänglich seien. Allerdings ist kaum zu erwarten, dass die Zahlen am Freitag und am Wochenende spürbar besser sein werden, denn das Wetter soll so unbeständig bleiben, wie es am Donnerstagabend begann. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) warnt sogar vor weiteren Unwettern. In der Nacht auf Freitag waren auch in Hammer Straßen überspült worden und Keller vollgelaufen. Immerhin: Die Temperaturen bleiben bis auf Weiteres sommerlich.

Insgesamt dürfen aktuell gleichzeitig 850 Personen ins Freibad Süden und 950 ins Freibad Selbachpark. Ein aktueller negativer Coronatest ist Pflicht. Das Maximare wird am 12. Juni wieder öffnen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare