Großer Parkplatz am Kaufhof geschlossen - Lösung in Sicht

Die Schranke am Parkplatz beliebt unten – weil sie am Stromnetz des geschlossenen Kaufhauses hängt.
+
Die Schranke am Parkplatz beliebt unten – weil sie am Stromnetz des geschlossenen Kaufhauses hängt.

Der Kaufhof in Hamm ist Geschichte, doch die Gewohnheiten der Menschen bleiben die alten: Noch immer wollen viele den Parkplatz neben dem ehemaligen Kaufhaus nutzen - nur: Die Schranke an der Zufahrt bleibt geschlossen.

Hamm – Autofahrer müssen wenden und sich nach einer anderen Parkmöglichkeit umsehen. Aber warum kann der Platz nicht einfach geöffnet werden? Das hat mehrere Gründe, wie Stadtsprecher Lukas Huster erläutert. Auch wenn Parken im Moment nicht möglich ist, sei es grundsätzlich das Ziel, den Platz künftig wieder zu bewirtschaften. Das Sagen hat allerdings nicht die Stadt, sondern die Eigentümergesellschaft der Kaufhof-Immobilie, die Mitte Oktober letztmals geöffnet hatte.

Weil die Schranke am Stromnetz des ehemaligen Kaufhauses hänge und dies heruntergefahren sei, bleibe die Schranke zwangsläufig unten, so der Sprecher. Hinzu komme, dass sich der Kassenautomat innerhalb des Gebäudes befinde und gar nicht zugänglich wäre.

Warum nicht einfach kostenloses Parken ermöglichen?

Und den Platz einfach öffnen und kostenfreies Parken ermöglichen? „Eine Freigabe des Parkplatzes ohne Kontrolle ist nicht im Sinne des Eigentümers“, so der Sprecher. Es sei zu befürchten, dass die Fläche für andere Zwecke genutzt werde als nur den kurzen Besuch in der Stadt.

Stattdessen, so der Sprecher, wolle der Eigentümer ein neues Bewirtschaftungssystem installieren und die Stellplätze auch weiterhin anbieten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare