Viele Fotos und Videos online

20.000 friedliche Narren feiern Rosenmontagsumzug in Hamm

+

[Update 21.45 Uhr] Hamm - Der Straßenkarneval hat in Hamm am Montag seinen Höhepunkt erreicht. Bei bestem Wetter waren zum Rosenmontagszug rund 20.000 Narren auf den Hammer Straßen unterwegs. Veranstalter und Polizei sind mit dem Verlauf sehr zufrieden.

Sechs Stunden lang waren wir für Sie vor Ort und haben aktuelle Infos, Fotos, Videos und O-Töne von unseren Reportern eingefangen. Der Ticker ist damit beendet. Wir bedanken uns für Ihr großes Interesse.

Hammer Rosenmontagsumzug 2018 der Start am MGH (2)

Hammer Rosenmontagsumzug 2018: Der Start am MGH (1)

Hammer Rosenmontagsumzug 2018 in der Innenstadt

Hammer Rosenmontagsumzug 2018 im Zelt

Rosenmontagszug unterwegs - 1

Rosenmontagszug unterwegs - 2

Rosenmontagszug unterwegs - 3

Hier unser Ticker zum Nachlesen:

17.45 Uhr: Getreu dem diesjährigen Motto "So bunt ist Karneval" freut sich auch die Hammer Polizei über einen weitgehend friedlichen Verlauf des Rosenmontagszuges. Nach ihrer Zählung säumten rund 20.000 Zuschauer die Strecke. Kurz vor Beginn des Umzuges sei es zu einem Verkehrsunfall mit einem verletzten Ordnungsdienstmitarbeiter gekommen. Während des Umzuges kümmerten sich die Einsatzkräfte um zwei vermisste Kinder, die ihre Mutter verloren hatten. Innerhalb kürzester Zeit konnten die Familie wieder zusammen gebracht werden.

17.30 Uhr: Der Hammer Ober-Narr Karl-Heinz Kaspers ist rundum glücklich: Für den Präsidenten des Festkomitess war es der letzte Umzug - und er "hätte sich keinen schöneren Abschluss vorstellen können", bilanzierte er am späten Montagnachmittag strahlend.

Letztes Einsammeln auf den Straßen.

17.18 Uhr: Nachdem der Zug das Ziel komplett erreicht hat, wurden alle Straßen in dem Bereich wieder frei gegeben. Was in diesem Zusammenhang bleibt, ist ein bitterer Nachgeschmack wegen es tragischen Unfalls im Hammer Westen.

17.05 Uhr: Etwa 35 Minuten nach den ersten sind auch die letzten Wagen des Rosenmontagszuges am Marktplatz eingetroffen. Wer Lust hat, ist eingeladen, im Festzelt, auf der Meile oder in den Kneipen im Umfeld weiter zu feiern!

16.55 Uhr: Noch sind die letzten Wagen nicht im Ziel, da bildet sich schon eine Schlange vor dem Eingang des Festzelts.

16.45 Uhr: Nach und nach rollen die Wagen des langen Umzugs auf den Platz an der Pauluskirche. Noch fehlen aber ein paar.

16.40 Uhr Die Wagen werden nach und nach zu ihren Parkplätzen rausgewunken.
16.35 Uhr: Ankunft am Markptlatz.

16.30 Uhr: Die ersten Wagen haben das Festzelt am Marktplatz erreicht. Entgegen der Erwartungen gut in der Zeit, würden wir sagen!

16.30 Uhr: Gefühlt ist im Martin-Luther-Viertel noch mehr los als zu Beginn der Strecke.

16.25 Uhr: Hier gibt's ein paar O-Töne von den Lippewelle-Narren:

Prinzessin Moni zu ihrem Geburtstag

Der OB hat einen Krampf vom Werfen

Der "Coolste" vom Zug

Logen-Plätze in der Lutherstraße.

16.15 Uhr: Die Zug - oder eher die Zugspitze - ist auf der letzten Etappe. Am Westentor vorbei, geht's über die Lutherstraße zum Enchilada und dann in Richtung Marktplatz.

Die Kanone im Einsatz. Und zwar seit 50 Jahren schon!
Die Star Wars Fun Force Hamm in voller Montur.

16 Uhr: Die Narren in der Innenstadt wissen noch nichts von der Unfall-Nachricht und feiern zahlreich und ausgelassen. Der Zug hat gerade das Mercure-Hotel erreicht.

15.55 Uhr: Der Umzug hat die Neue Bahnhofstraße erreicht.

15.55 Uhr: Schlimme Nachricht aus dem Umfeld des Zuges: Ein Helfer wurde bei einem Unfall schwer verletzt. Hier klicken für unseren Bericht!

15.40 Uhr: Alles steht. Bevor es in die Innenstadt geht, sammelt sich der Zug noch einmal am Schwarzen Weg.

15.30 Uhr: In wenigen Minuten dürfte der Zug die Neue Bahnhofstraße erreicht habe. Dann wird es sicherlich nochmal richtig voll!

15.15 Uhr: WA-Reporterin Hannah Decke befürchtet, dass der Zug erst deutlich nach 16.30 Uhr auf dem Marktplatz ankommen wird.

15.12 Uhr: Noch hält die Kamelle - auf dem Rathauswagen.
15 Uhr: Die Jecken frieren und warten auf den Zug, der sich in der Ferne erahnen lässt. Ecke Allee Straße/schwarzer Weg.

14.55 Uhr: Der Zug ist nun komplett aus der Lohauserholzstraße raus. Und direkt geht es ans Saubermachen.

Der Zug in Höhe Westenschützenhof. Ganz schön was los an den Straßen!

14.54 Uhr: Es staut sich wegen der Bahnunterführung zur Alleestraße. Unsere Reporterin friert...

14.54 Uhr: Keine Angst, Innenstadt: Es ist noch jede Menge da!

14.47 Uhr: Die Vorhut des Zuges biegt rechts ab in Richtung WDI. Hier sind deutlich weniger Narren am Straßenrand...

14.43 Uhr: Wenn's mal wieder länger dauert: Einige Truppen laufen einfach im Kreis und machen Stimmung, wenn der Zug ins Stocken gerät!

14.40 Uhr: Narren am Wilhelmsplatz.
Helau!

14.33 Uhr: Die ersten Wagen erreichen die Pestalozzistraße.

14.30 Uhr: Da haben Leute ihren Einkauf aber nicht so gut getimed...
WA-Reporterin Sarah Hanke hat Spaß auf dem Lippewelle-Wagen.

14.10 Uhr: Kaum zu glauben - aber der letzte Wagen des Zuges hat tatsächlich gerade erst den Startpunkt verlassen!

14.08 Uhr: Auch das aktuelle Kinderprinzenpaar Lennox 1. und Lucy 1. verteilen Süßigkeiten.

13.58 Uhr: Noch gerät alles immer wieder kurz ins Stocken. Die Kinder am Wegrand freuen sich: Da gibt es mehr Süßigkeiten! Der Zug erreicht jetzt die Wilhelmsstraße.

13.50 Uhr: Praktisch: Einige Bewohner stellen sich einen Stehtisch nach draußen, um gemütlich den Zug zu verfolgen!

Die Hummeln rennen und versuchen den Abstand aufzuholen.

13.42 Uhr: So ganz lückenlos klappt die Einweisung nicht. Vor den Hummeln Westtünnen gibt es gerade eine große Lücke. Hier unsere Karte nochmal zur Erinnerung und zur Orientierung:

Diese Wegstrecke nimmt der Zug am Montag. Zum Betrachten des kompletten Motivs bitte rechts oben in das Bild klicken!
Party in der Wilhelm-Liebknecht-Straße.

13.38 Uhr: Die Stimmung ist super, es läuft Stimmungsmusik, Wagenbesatzung und Fußgruppen singen und tanzen. Die ersten Kinder stehen am MGH.

13.33 Uhr: Nach und nach werden die Wagen auf die Strecke gewunken. Der Zug rollt los!

KG Grün-weiß Hamm sind als Quallen unterwegs. Das sieht nicht nur gut aus, sondern schützt im Falle aller Fälle auch vor Regen. Etwa 20 Leute marschieren hier mit. Auch der OB ist schon da.

13.28 Uhr: So viele Videospielhelden! Lebenshilfe Hamm ist als Super Mario unterwegs. Auf dem Wagen: Schurke Bowser und die entführte Prinzessin Peach. Da es leider ein Problem mit der Süßigkeitenbestellung gab, ist das Motto diesmal "mehr winken als werfen". Bock auf den Umzug haben aber trotzdem alle.

"Elephantastisch": Der OB und zwei seiner Rathaus-Kollegen.

13.25 Uhr: Ein Gerücht geht um: Es heißt, die Prinzessin ist kreuzunglücklich. Sie hat angeblich 300 Euro auf dem Gelände des MGH verloren.

13.20 Uhr: Das Wetter ist super, die Stimmung ebenso. Letzte Selfies werden noch gemacht.

13.05: Die letzte halbe Stunde vor dem Start ist angebrochen. Vorfreude allerorten beim Sammeln des Zuges im Hammer Westen. Am MGH herrscht bereits buntes Treiben. Die Spielmannszüge spielen sich schon mal ein. Um 13.30 Uhr geht's los!

Der Wagen der Lippewelle: Alle sind mit viel Spaß dabei!

Colleen Sanders von der Lippewelle bringt ihre Devise auf den Punkt: „Das Wichtigste bei uns ist, dass die Musik läuft!“ Deshalb gebe es den „Karnevals-Hitmix." Noch wichtiger ist aber das Haushalten der Kamelle. Damit man am Ende nicht ohne da steht, denn da brauche man erfahrungsgemäß am meisten.“

Die Vorbereitungen sind im Zeitplan, die Vorfreude vor dem Start im Hammer Westen steigt.
Der "Streitwagen" des Festkomitees steht bereit. Und das Wetter scheint auch mitzuspielen. Es ist trocken und kalt - und so soll es auch bleiben...

12.45 Uhr: Sind sind jeck und wollen sich die Zeit vertreiben, bis es endlich "richtig" los geht? Dann klicken Sie sich doch hier in unser großes Karnevalsressort!

12.35 Uhr: Wussten Sie eigentlich, dass es erstmals für Familien einen alkohol- und zigarettenfreien Bereich gibt? Diese „Familienfreundliche Zone“ gilt 13.30 Uhr im Kreuzungsbereich Neue Bahnhofstraße und Heinrich-Reinköster-Straße, auf dem Platz vor der Galerie der Disziplinen. Sie soll an einer großen grünen *Kunstrasenfläche mit Pavillons* erkennbar sein.

12.10 Uhr: Willkommen beim großen Rosenmontags-Liveticker aus Hamm, liebe Narren und stille Beobachter. Wir begleiten heute hier den großen Umzug vom Hammer Westen in die Innenstadt und sammeln bis zum Finale auf dem Marktplatz Eindrücke aller Art. Bleiben Sie bei uns - oder kommen Sie gern wieder... ganz wie Sie Lust haben!

Erste Eindrücke vom Vormittag:

"Willkommen im Schlaraffenland - Popcorn kann ganz schön schwer sein!" (Kommentar unserer Mitarbeiterin, die auf dem Lippewelle-Wagen mitfährt.)
Die Lippewelle-Leute bereiten sich vor.
An der Pauluskirche wird Platz gemacht für die Karnevalswagen.

Die wichtigsten Infos in Kürze:

  • Die Nebenstraßen entlang der Strecke werden für den Autoverkehr gesperrt sein. Es gibt ab 13 Uhr bereits weiträumige Vorsperren etwa an der Kreuzung Richard-Wagner-Straße/Alleestraße/Goethestraße und Wilhelmstraße/Kamener Straße.

  • Der Zug macht einen Schlenker über die Otto-Brenner-Straße und den Schwarzen Weg. Beim Einbiegen in die Innenstadt, wo die meisten Zuschauer sind, soll der Zug wieder geschlossen ohne Lücken unterwegs sein.

  • Los geht es um 13.30 Uhr am Märkischen Gymnasium im Hammer Westen.
  • Gegen 16.30 Uhr sollten die ersten Wagen den Marktplatz erreichen.
  • Es werden mehr „Kamelle“ und „Strüßjes“ (Blumensträuße) verteilt als zuletzt. Allein drei der sieben im Festkomitee zusammengeschlossenen Hammer Karnevalsvereine haben zusammen 7,5 Tonnen an Wurfmaterial an Bord.

Das war der Umzug 2017!

Rosenmontag 2018 am Rhein: Das sind die besten Bilder

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare