Kanalsanierung beeinträchtigt Verkehr in Bockum-Hövel

Baustellen-Schilder
+
Die Kanalsanierung in Bockum-Hövel wird mehrere Monate dauern.

In Bockum-Hövel saniert die Stadtentwässerung Hamm des Lippeverbandes Teile des Kanalsystems. Erste vorbereitende Arbeiten beginnen in diesen Tagen.

Hamm – Die eigentliche Baumaßnahme in Bockum-Hövel startet im September und wird voraussichtlich bis Ende 2021 dauern. In dem Zeitraum kann es in Bockum-Hövel zu Beeinträchtigungen des Verkehrs kommen. Der Lippeverband bittet alle Betroffenen um Verständnis.

Betroffen von der Kanalsanierungsmaßnahme sind die Bert-Brecht-Straße, die Ascherstraße sowie in Teilen die Werner Straße und Winkhausstraße. Auf einer Länge von circa 870 Metern werden die vorhandenen Kanäle in geschlossener Bauweise saniert, das heißt: ohne Aufgrabung entlang der Linie.

Hinzu kommt die Sanierung von 28 Kanalschächten. Im August führt der Wasserwirtschaftsverband die erforderlichen Inspektions- und Fräsarbeiten durch. Die Auskleidung der Haltungen erfolgt in zwei getrennten Zeitblöcken. Die Zeitblöcke hierzu umfassen jeweils circa eine Woche und werden Ende September und Anfang November durchgeführt. Im Anschluss erfolgen die Sanierung der Schächte und die Anbindung der seitlichen Zuläufe.

Tagsüber kann es in diesem Zeitraum zu Sperrungen der Anliegerstraßen und weiteren leichten Beeinträchtigungen des Straßenverkehrs kommen. Voraussichtlich Ende Dezember sollen die Arbeiten komplett abgeschlossen sein.

Informationen zu Ablauf und Hintergründen von Kanalbaumaßnahmen auf Hammer Stadtgebiet finden Interessierte und Anlieger auf der Webseite der Stadtentwässerung: www.sh-hamm.de/baustellen-informationen/. - WA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare