Kampf gegen Corona

In Hamm gilt an zwei Tagen ein Alkohol- und Musikverbot

Junge Männer mit Bollerwagen bei Sonnenschein im Park
+
In Hamm zum zweiten Mal in Folge verboten: Bollerwagen-Ausflüge am ersten Mai-Wochenende.

Schon im vergangenen Jahr fiel der für viele Hammer obligatorische Maigang flach. Und auch in diesem Jahr will die Stadt unterbinden, dass es zu größeren Ansammlungen entlang üblicher Routen kommt.

Hamm – Ohnehin gelten in ganz Hamm bekanntlich strikte Kontaktbeschränkungen (ein Haushalt plus eine Person, Kinder unter 14 Jahren nicht eingerechnet). Darüber hinaus gilt am ersten Mai-Wochenende in ganz Hamm auf öffentlichen Plätzen, Wegen und Parks ein Bollerwagen- und Musikverbot. Bollerwagen, Handkarren oder ähnliche Wagen dürfen nicht mitgeführt werden. Einzige Ausnahme: Eltern, die einen Bollerwagen für ihre Kinder unter 15 Jahren dabei haben. (News zum Coronavirus in Hamm)

Musikgeräte wie Lautsprecher, Boxen oder Ghettoblaster dürfen in der Öffentlichkeit nur über Kopfhörer genutzt werden. Alkoholverbot gilt auf den Straßen „In der Geithe“ und „Zur schönen Aussicht“ sowie am Burghügel Mark, im Ostring, im Lippepark, im Titaniapark, am Kurricker Berg sowie auf dem Spielplatz an der Straße „In Süddinker“.

Weil der 1. Mai auf einen Samstag fällt, gelten die Regeln in diesem Jahr auch für Sonntag, 2. Mai.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare