Ungeschickte Autodiebe gefasst: Jugendliche versuchen Dacia zu klauen

Eine aufmerksame Nachbarin beobachtete, wie sich drei junge Männer nachts an einem Auto zu schaffen machten und rief die Polizei.
+
Eine aufmerksame Nachbarin beobachtete, wie sich drei junge Männer nachts an einem Auto zu schaffen machten und rief die Polizei.

Eine aufmerksame Nachbarin beobachtete, wie sich drei junge Männer nachts an einem Auto zu schaffen machten und rief die Polizei.

Hamm - Die Zeugin hatte Dienstagnacht, 25.August um 2.30 Uhr beobachtet, wie ein 17-Jähriger und zwei 18-Jährige versuchten ein Auto zu stehlen.

Die drei Tatverdächtigen aus Hamm machten sich an einem Dacia zu schaffen, der auf einem Stellplatz an der Friedrichstraße geparkt war. Sie öffneten das Fahrzeug, setzten sich hinein und versuchten es zu starten. Als das nicht gelang, schoben sie den Wagen auf die Straße.

Täter versuchten zu fliehen

Die Zeugin beobachtete das Geschehen weiter und informierte zwischenzeitlich die Polizei.

Als die Streifenwagen eintrafen, versuchten die drei jungen Männer zu Fuß zu flüchten, konnten aber von den Beamten gestellt und zur Polizeiwache gebracht werden. Der Dacia wurde sichergestellt.

Ein völlig "benebelter" Dieb hatte sich Sonntagabend (16.August) über 60 Kilometer Autobahn und Landstraße eine wilde Verfolgungsjagd mit der Polizei  geliefert. Dabei verstieß der 28-jährige Norweger gegen so einige Regeln.

Eine Verfolgungsjagd der etwas anderen Art ereignete sich am Montag (17.August) in Toronto: Ein 6-jähriger Junge war mit seinem Fahrrad auf dem Highway* in Richtung Toronto unterwegs. Er wollte zu seiner Mutter, nachdem er seiner Großmutter ausgebüxt war.

*WA.de und Tz.de sind Teil des Ippen-Digital-Netzwerkes.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare