Sicherheitsmitarbeiter verletzt

Junge Allee-Center-Diebe bei Flucht im Bus gestellt

+

Ein versuchter Diebstahl im Allee-Center endete mit einem verletzten Sicherheitsmitarbeiter und einer Flucht im Linienbus. Die Tatverdächtigen konnten von der Polizei jedoch gestoppt werden.

Hamm - Wie die Polizei am Montag schildert, beobachtete der Sicherheitsmitarbeiter eines Elektronikgeschäftes im Allee-Center am Samstag gegen 14.15 Uhr, wie ein 14-jähriger Junge aus Duisburg die Sicherheitsspinne eines iPads entfernte. Anschließend verstaute seine 15-jährige Begleiterin, ebenfalls aus Duisburg, das Gerät in einem Rucksack. Zusammen wollten die beiden den Laden verlassen.

Ein 39-jähriger Sicherheitsdienstmitarbeiter bat die beiden daraufhin in sein Büro und kündigte an, die Polizei zu rufen. Daraufhin versuchten die Jugendlichen zu flüchten. Dem Sicherheitsmitarbeiter gelang es, den 14-Jährigen festzuhalten. Die 15-Jährige konnte zunächst flüchten.

An der Haltestellte Flaßkamp gestoppt

Im weiteren Verlauf eilten dem 14-Jährigen dann ein 24-Jähriger und ein 16-Jähriger, ebenfalls aus Duisburg, zur Hilfe. Es kam zur Rangelei. Der Mitarbeiter wurde geschlagen und leicht verletzt. Die zwei Jugendlichen und der junge Mann flüchteten. Ein weiterer, 42-jähriger Sicherheitsmitarbeiter folgte den Tatverdächtigen und konnte noch erkennen, wie sie in einen Bus in Richtung Bockum-Hövel stiegen.

Dieser konnte an der Haltestellte Flaßkamp gestoppt und die Personalien von drei der Tatverdächtigen festgestellt werden. Eine Jugendliche wurde zwecks Identitätsfeststellung mit zur Wache genommen. - WA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare