Stau in der Innenstadt

Fußgänger (19) von Mercedes angefahren - Vollsperrung am Westring aufgehoben

Feuerwehr und Polizei sind am Westring im Einsatz.
+
Feuerwehr und Polizei sind am Westring im Einsatz gewesen.

Der Westring ist am Dienstagnachmittag wegen eines Unfalls ab der Kreuzung mit der Gustav-Heinemann-Straße vollgesperrt gewesen. Es kam zu Staus.

Update, 1. Juni, 14.39 Uhr: Die Polizei meldet, dass die Unfallaufnahme am Westring beendet und alle Sperrungen in dem Bereich aufgehoben worden sind. Der Verkehr fließt wieder.

Zeitweise Stau wegen Vollsperrung am Westring

Hamm - Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst sind im Einsatz und sperren den Westring aktuell ab der Hafenstraße. Auch der Richard-Matthaei-Platz ist in südliche Richtung komplett gesperrt. Auf der Hafenstraße und auf der Münsterstraße kommt es wegen der Sperrung zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.

Ein Fußgänger (19) war beim Überqueren der Straße - nach Zeugenaussagen über eine rote Ampel - vom Mercedes einer 22-Jährigen erfasst und verletzt worden. Der angefahrene Fußgänger wurde an der Unfallstelle von einem Notarzt versorgt, war aber ansprechbar. Später wurde er ins Krankenhaus gefahren.

Der Jugendliche landete bei dem Unfall auf der Windschutzscheibe des Fahrzeuges.

Die Feuerwehr und die Polizei arbeiten mit Planen, um den Verletzten vor den Blicken von Schaulustigen zu schützen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare