Bradfordstraße

Auf Jogger zugerast: Rentner aus Hamm droht nach versuchter Tötung lange Haftstrafe

+
Gegen mehrere dieser Steine fuhr der 74-Jährige mit seinem Benz

Hamm – Weil er im vergangenen Winter mit seinem 23 Jahre alten Mercedes angeblich einen Jogger umfahren wollte, droht einem Rentner aus Hamm nunmehr eine empfindliche Haftstrafe.

Die Staatsanwaltschaft Dortmund hat gegen den 74-jährigen Mann Anklage wegen versuchten Totschlags und gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr vor dem Dortmunder Landgericht erhoben. Das bestätigte eine Gerichtssprecherin auf WA-Anfrage. Über eine Zulassung zur Hauptverhandlung sei noch nicht entschieden worden; demzufolge steht auch noch kein Prozess-Termin fest.

Der Vorfall hatte sich im Dezember 2019 auf der Bradfordstraße im Hammer Süden zugetragen. Der damals 49-jährige Jogger hatte sich anscheinend von dem Benz bedrängt gefühlt und soll dem Rentner einen „Scheibenwischer“ gezeigt haben.

Rettung durch Sprung hinter Stein

Daraufhin soll der 74-Jährige rot gesehen und das Gaspedal seines betagten C-180-Modells durchgetreten haben. Der Jogger brachte sich mit einem Sprung hinter einem Findling in Sicherheit. Der Angeschuldigte rammte gleich mehrere der am Straßenrand liegenden Brocken. Der Benz war anschließend nicht mehr fahrbereit.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare